28.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Karneval: Stefan und Caroline proklamiert

Stefan und Caroline

Prinz Stefan I. (Müller) und Prinzessin Caroline I. (Thelen).

Foto:

Reiner Züll

Kall -

Bei der Kaller Karnevalsgesellschaft „Löstige Bröder“ hatten in diesem Jahr die Kinder den Vortritt vor den Erwachsenen. Mit der traditionellen Kindersitzung eröffneten die Karnevalisten am Samstag den Reigen ihrer närrischen Veranstaltungen. Somit fand auch die Proklamation des Kinderprinzenpaares erstmals vor der Inthronisierung der großen Tollitäten statt, die erst am nächsten Samstagabend, 19. Januar, in der Bürgerhalle auf den Narrenthron gehoben werden.

Höhepunkt der Kindersitzung am Samstag war die erste offizielle Amtshandlung des neuen Kaller Ortsvorstehers Guido Keutgen, der stellvertretend für den erkrankten Bürgermeister Herbert Radermacher den Schlüssel der Gemeinde an das neue Kinderprinzenpaar übergab. Bis Aschermittwoch werden die Kaller Pänz von dem zwölfjährigen Prinz Stefan I. (Müller) und der ebenfalls zwölf Jahre alten Prinzessin Caroline I. (Thelen) regiert.

Prinz Stefan, der die siebte Klasse des Steinfelder Hermann-Josef-Kollegs besucht, stammt aus einer echten Karnevalsfamilie, denn auch seine beiden Geschwister waren bereits Kinder-Tollitäten der „Löstige Bröder“. Der leidenschaftliche Angler Stefan ist begeisterter Schalke-Fan und kickt in der D-Jugend der SG Jugend Urfttal, er fährt gerne Ski und spielt Gitarre.

Karnevalslieder im Advent

Prinzessin Caroline besucht die siebte Klasse des städtischen Gymnasiums in Schleiden. Auch sie liebt den Karneval von Kindesbeinen an. Selbst in der Adventszeit hörte sie überwiegend Karnevalslieder. Die Zwölfjährige war bereits 2005 schon einmal Kinderprinzessin im Golbacher Kindergarten. Seit 2006 tanzt sie in einer Kaller Garde mit. Mit der Proklamation ging ein großer Herzenswunsch von Caroline in Erfüllung. Sie liebt das Zeichnen und Malen sowie ihren Hund „Mica“.

Während der Kindersitzung wollte sich auch das Dreigestirn der Kaller St.-Nikolaus-Förderschule vorstellen. Doch schon bald machte die Frage „Wo ist Bauer Mattes?“ die Runde. Schulleiterin Andrea Luxenburger-Schlösser wartete vergeblich auf Matthias, den Bauer des Dreigestirns. So erklomm sie schließlich mit Prinz Theresie und Jungfrau Jessica die Bühne. Die beiden ließen sich als „Zweigestirn“ von den Pänz in der Bürgerhalle feiern.

Schulleiterin Luxenburger-Schlösser hob die Wichtigkeit hervor, auch mit gehandicapten Kindern Karneval zu feiern.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?