29.05.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Giftköder?: Spürhund offenbar vergiftet – Tier musste eingeschläfert werden

Giftköder
Foto:

dpa

Mechernich -

Ein Such- und Spürhund aus Mechernich könnte vergiftet worden sein.

Der Führer des Tieres bemerkte laut Angaben der Polizei ein auffälliges Verhalten und stellte im Maul eine Ansammlung von Petechien fest.

Ein Tierarzt bestätigte dies später.

Dabei könnte es sich um ausgelegte Giftköder handeln, so die Aussage des Arztes weiter. "Eine Bestätigung dieser Vermutung liegt nicht vor", heißt es in der Mitteilung der Polizei.

Der Besitzer hatte den Mischling mit dem Namen Lena an mehreren Stellen im Stadtgebiet Mechernich ausgeführt.

Ein Arzt musste das Tier einschläfern. (hin)