31.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Nürburgring gesperrt: Penis-Schmiererei auf der Nordschleife

Rutschgefahr am Nürburgring: Weil jemand die Fahrbahn mit Farbe beschmiert hatte, fuhr am Sonntag zweitweise kein Auto.

Rutschgefahr am Nürburgring: Weil jemand die Fahrbahn mit Farbe beschmiert hatte, fuhr am Sonntag zweitweise kein Auto.

Foto:

dpa

Adenau -

Ein überdimensionaler aufgemalter Penis hat am Sonntag den Verkehr auf dem Nürburgring lahmgelegt. Die Rennstrecke sei eineinhalb Stunden lang für Besucher abriegelt worden, teilte die Polizei in Adenau mit.

Die etwa 15 Meter lange und vier Meter breite Schmiererei habe mit einem speziellen Reinigungsfahrzeug von der Nordschleife entfernt werden müssen. Nach Schätzungen der Polizei waren etwa 20 Liter weißer Farbe verbraucht worden. Auf der so entstandenen glatten Fläche hätten Autos leicht ins Schleudern geraten können.

Wer für die Schmiererei verantwortlich ist, sei noch unklar. Der Nürburgring werde öfter Opfer von Farbattacken: „Das ist eigentlich unser Hauptgeschäft“, sagte ein Sprecher der Polizei. Ein ortsansässiges Unternehmen habe extra für die Rennstrecke das Reinigungsfahrzeug angeschafft. (dpa)