28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Bewaffneter Überfall: Polizei Euskirchen findet gefesselte Spiehallenaufsicht

Symbolbild.

Symbolbild.

Foto:

Polizei

Schleiden/Gemünd -

Sechs Personen aus dem Raum Köln – zwei Frauen und vier Männer – nahm die Polizei am Sonntagabend im Zusammenhang mit einem Überfall auf eine Gemünder Spielhalle fest. Das Verhör der 19 bis 46 Jahre alten Verdächtigen dauerte am Montagnachmittag noch an. Die Beute war nach Angaben der Polizei ein dreistelliger Eurobetrag.

Gegen 22.10 Uhr kontrollierte eine Streife zunächst einen verdächtigen Wagen in Gemünd. Im Fahrzeug saßen zwei Personen, die offenbar Drogen konsumiert hatten. Nach der Befragung durch die Beamten übergaben die beiden Männer die Drogen. Sie wurden zur Personalienfeststellung vorläufig festgenommen.

Nach Abschluss der Kontrolle wurde den Streifenwagen ein Überfall einer Spielhalle an der Straße „Am Plan“ übermittelt. Mehrere Polizisten umstellten daraufhin zunächst das Gebäude, dann durchsuchten sie die Räumlichkeiten. Sie fanden die Aufsichtsperson gefesselt im Gebäude.

Mit einer Pistole bedroht und gefesselt

Nach seiner Befreiung und einer ersten medizinischen Untersuchung berichtete der Mann, dass gegen 21 Uhr zwei Frauen die Spielhalle betreten haben. Sie ließen sich Geld wechseln und spielten an Automaten. Kurze Zeit später sei ein Mann hineingekommen und habe ebenfalls gespielt.

Die Frauen hätten dann gesagt, dass sie zur Toilette müssten. Daraufhin, so der Mann gegenüber der Polizei, habe er ihnen die Toilettenschlüssel gegeben. Als sie zurückkehrte, habe eine der Frauen gemeldet, dass das Wasser auf der Toilette unkontrolliert fließe. Der Mann sagte weiter aus, dass er zur Toilette gegangen sei, um nach dem vermeintlichen Schaden zu sehen. Dabei sei der männliche Besucher ihm aus der Spielhalle gefolgt. Der Mann habe ihn mit einer Pistole bedroht und gefesselt. Laut dem Mann ließen die Täter ihn zurück und gingen in den Spielhallenbereich. Erst als er keine Geräusche mehr aus der Halle gehört habe, sei er zurück zu seinem Platz gelaufen und habe die Polizei informiert.

Bei der Fahndung wurde ein Kölner Mietwagen angehalten, in dem vier Personen saßen. Aufgrund der Beschreibungen wurden sie vorläufig festgenommen. Ein Zusammenhang zu den im Vorfeld festgenommenen Personen erscheint der Polizei wahrscheinlich. (jop)