27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bürvenich: Den König auf Schultern getragen

Der neue Schützenkönig der Bürvenicher, Hans-Arno Schiffers, wird von seinen Kameraden zur Proklamation ins Festzelt getragen.

Der neue Schützenkönig der Bürvenicher, Hans-Arno Schiffers, wird von seinen Kameraden zur Proklamation ins Festzelt getragen.

Foto:

Petra Grebe

Zülpich-Bürvenich -

Mit dem 55. Schuss machte Hans-Arno Schiffers am Montagabend alles klar: Er schoss den Vogel ab und ist nun der neue Schützenkönig der St. Sebastianus Schützenbruderschaft Bürvenich.

Am Ende war es beim Königsschießen ein Kopf an Kopf-Wettkampf zwischen dem Schießmeister Christoph Hoscheid und Schiffers.

Langer Festzug

An der Seite des neuen Königs wird seine Frau Stefanie Bayard als Königin die Schützen das kommende Jahr begleiten. Beim Einmarsch ins Festzelt zur Proklamation musste das Tambourcorps der Bruderschaft auf die große Trommel verzichten, denn Schiffers ist nicht nur langjähriges Mitglied, sondern schlägt auch leidenschaftlich die große Trommel.

Die Proklamation des neuen Königs übernahmen der Präsident Markus Frings und Präses Guido Zimmermann. Anschließend gab es noch einen Festzug zum Haus des neuen Königs mit Feuerwerk und zum Abschluss des Schützenfestes den Königsball im Festzelt.

Drei Tage durchgefeiert

Drei Tage hatten die Bürvenicher gefeiert. In diesem Jahr war es für die St. Sebastianer etwas Besonderes, denn sie waren an der Reihe, das Bezirksschützenfest abzuhalten. Das Schießen dazu fand allerdings schon im März statt, bei dem sich der Bessenicher Willi Müller durchsetzen konnte.

Doch zum Fest kamen sie alle noch einmal nach Bürvenich. Dementsprechend lang war am Sonntag auch der Festzug durch den Ort. Alle 18 Bruderschaften des Bezirks und weitere befreundete Bruderschaften bildeten zusammen mit zehn Musikzügen und drei Kutschen einen langen Festzug. Viele Menschen des Dorfes ließen es sich nicht nehmen, um dieses Ereignis bei strahlendem Sommerwetter anzuschauen.
Zuvor hatte Präsident Markus Frings beim Festkommers einen Rückblick auf die vergangenen 15 Jahre der Bruderschaft gegeben. Er konnte auch verschiedene Mitglieder ehren.

Den Jungschützenpokal erhielt Christoph Dahlbüdding, und beim Wettkampf König der König konnte Johannes Gaul zum dritten Mal siegen. Für 25-jährige Mitgliedschaft wurden Georg Schneider und Gerd Scheidweiler ausgezeichnet. Ganze 60 Jahre sind mittlerweile Josef Harff, Toni Kratz und Edmund Scheidweiler dabei.

Den Hohen Bruderschaftsorden überreichte der Präsident an Johannes Küpper und Ralf Strick, das Sankt Sebastianus Ehrenkreuz erhielt Hans-Peter Weyer.