25.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Jubiläum: 40. Straßenmarkt in Zülpich

Auch für die kleinen Besucher war für ausreichend Unterhaltung gesorgt.

Auch für die kleinen Besucher war für ausreichend Unterhaltung gesorgt.

Foto:

Cedric Arndt

Zülpich -

Während die Vorbereitungen für die heiß ersehnte Landesgartenschau 2014 weiterhin auf Hochtouren vorangetrieben werden, bot sich den Gästen der Römerstadt an diesem Wochenende noch ein weiteres Spektakel. Die Mitglieder der „Aktionsgemeinschaft Zülpich Fachgeschäfte aktiv“ hatten ihren traditionellen Straßenmarkt organisiert. Die Geschäftsleute wollen so das Treiben in der Innenstadt beleben. Sie hofften aber nicht nur auf Bummler, sondern boten auch viele Spiele an.

Ausgiebig bummeln

Die Organisatoren feierten mit der mittlerweile 40. Auflage dieser Veranstaltung einen runden Geburtstag und hatten aus diesem Grund für den Samstagabend ein ganz besonderes Highlight für alle Musikfans auf die Beine gestellt.

Das Wetter, das auch Anfang Juni weiterhin noch sehr sparsam mit den Sonnenstrahlen umgeht, hatten sich die Verantwortlichen für diesen runden Geburtstag sicherlich anders erhofft. Dennoch nutzten auch dieses Mal wieder zahlreiche Besucher die Gelegenheit eines verkaufsoffenen Wochenendes, zu einer ausgiebigen Bummeltour. Sowohl am Samstag als auch am Sonntag hatten die Geschäfte bis 18 Uhr geöffnet und so stand dem Vergnügen nichts mehr im Wege.

In der Innenstadt hatten Händler zahlreiche Stände aufgebaut. Die Organisatoren hatten auch für das passende Rahmenprogramm gesorgt. Musikalisch gaben die „Blauen Funken“ aus Zülpich sowie die niederländische Kapelle „De Joekels“ und ihre Juniorband ihr Bestes, um den grauen Himmel vergessen zu machen. Damit auch für die jüngeren Besucher keine Langeweile aufkam, gab es zudem einen eigenen Kindertrödelmarkt, ein Karussell und zahlreiche andere Attraktionen. Den Höhepunkt des Unterhaltungsprogramms hatten die Verantwortlichen für den Samstagabend vorbereitet. Mit der tatkräftigen Unterstützung aller vier örtlichen Karnevalsvereine war es gelungen, die Gruppe „Van Bakers & Band“ für einen Auftritt zu gewinnen. Die fünfköpfige Truppe aus dem Rhein-Main-Gebiet beherrscht nicht nur Partymusik.

Ihr Anliegen ist es auch, dem deutschen Schlager sowie der neuen deutschen Welle zeitgemäßen Glanz zu verleihen. Das gelang dem Quintett an diesem Abend bestens.

Durchwachsenes Wetter

Trotz des eher durchwachsenen Wetters zeigten sich die Veranstalter zufrieden über den Verlauf des Straßenfestes. Auch den Besuchern schien das angebotene Programm sehr viel Vergnügen bereitet zu haben. Für die 41. Auflage des Straßenmarktes erhoffen sich dennoch alle Beteiligten ein wenig mehr Sonnenschein.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?