Region
Nachrichten, Berichte und Videos aus dem Kölner Umland

Vorlesen
0 Kommentare

Interview: Das Herz schlägt schneller

Erstellt
Drucken per Mail
Mediziner
Der Höhenmediziner Dr. med. Markus De Marées leitet an der Deutschen Sporthochschule in Köln die Abteilung Höhenmedizin im Institut für Trainingswissenschaft. (Bild: Privat)
Frechen-Königsdorf

Wie funktioniert Höhentraining?

Markus De Marées: Beim Training in der Höhe ist der wesentlichen Anreiz, dass in der Bergluft weniger Sauerstoff enthalten ist und der Körper darauf reagieren muss: Man atmet schneller, das Herz schlägt schneller, die Muskulatur verändert sich, nach circa einer Woche bilden sich mehr rote Blutkörperchen, so kann mehr Sauerstoff transportiert werden, und man ist leistungsfähiger.

Für wen ist es sinnvoll?

De Marées: Für Ausdauer-Leistungssportler wie Leichtathleten, Skilangläufer, Radler oder Triathleten. Wenn man künstlich Höhe erzeugt, zum Beispiel durch Entzug von Sauerstoff wie bei Höhenbalance, und so unter Höhenbedingungen trainiert, führt das zu abgeschwächten, aber ähnlichen Resultaten.

Das Frechener Höheninstitut wirbt um Leistungssportler mit „besserer Leistung“ und um Bergsteiger mit „besserem Aufsteigen“?

De Marées: Höhentraining bringt etwas für Leistungssportler als zusätzlicher Trainingsanreiz und für Bergsteiger als Akklimatisierung vor Bergaufenthalten. Wenn man das ausreichend lange macht, merkt sich das der Körper und passt sich schneller an, wenn man dann zum Beispiel den Kilimandscharo besteigt. Es kann aber keine Sicherheit geben, dann nicht höhenkrank zu werden, also Übelkeit oder Kopfschmerzen komplett auszuschließen.

Was ist mit den Versprechen „schneller abnehmen“ und „schneller wohlfühlen“?

De Marées: Für das Abnehmen wirkt es nur bedingt stärker als beim Trainieren unter normalen Höhenverhältnissen. Zum Wohlfühlen habe ich keine wissenschaftlichen Erkenntnisse gefunden und würde annehmen, dass hier auch der Placebo-Effekt eine nicht unwesentliche Rolle spielt – was aber nicht schlecht sein muss.

Was war Ihre größte Höhe?

De Marées: 6500 Meter, am Ochos del Solado, ein Vulkan in Nord-Chile. Der Ochos ist knapp 7000 Meter hoch.

Laga 2014
Landesgartenschau
Blühende Tulpen auf der Römerbastion.

Alle Informationen rund um die Landesgartenschau 2014 in Zülpich gibt es hier.

Routen zum Nachwandern
Effizient und multimedial ins neue Modelljahr
Anzeige
Toyota Verso

Zahlreiche neue Funktionen des Toyota Touch2&Go Navigationssystem.

Blitzer Region
Tempo-Messstellen
Radarkontrolle

Wir zeigen die Blitzer-Standorte im Rhein-Erft-Kreis, in Rhein-Sieg, Rhein-Berg, Leverkusen und im Kreis Euskirchen.

neunkw.de - Die Energiewende im Rheinland
FACEBOOK
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
Kleinanzeigen
Aktion
Hedwig Neven DuMont

Die Aktion „wir helfen“ widmet sich dem Thema Bildung für Kinder und Jugendliche. Wir bitten um Spenden.

Aktion

Wie entsteht eine Zeitung? Zeitung in der Schule ist die große Bildungsinitiative des Verlags M. DuMont Schauberg.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!