28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Abfall: Offensive gegen den Müll

Tüten, Dosen und anderer Müll verschandeln an vielen Stellen die Landschaft und das Stadtbild: Am neuen Radweg auf der Balkantrasse wird leider besonders viel Abfall einfach weggeworfen.

Tüten, Dosen und anderer Müll verschandeln an vielen Stellen die Landschaft und das Stadtbild: Am neuen Radweg auf der Balkantrasse wird leider besonders viel Abfall einfach weggeworfen.

Foto:

Britta Berg

Burscheid -

Dosen und Tüten neben dem Radweg auf der Balkantrasse, Müllsäcke unter Brücken und an Böschungen, Sperrmüll auf Parkplätzen und Dreck auf dem Spielplatz. Achtlos weggeworfene Abfälle und wilde Müllkippen sind immer wieder ein Ärgernis in der Burscheider Innenstadt. Deshalb startet die Stadtverwaltung jetzt eine Offensive gegen den Unrat und bittet die Bürger unter dem Motto „Unsere Stadt soll sauberer und schöner werden“ um ihre Mithilfe.


„Wir alle wünschen uns sowohl für uns selbst wie auch für die Gäste und Kunden in unserer Stadt ein sauberes und ansehnliches Umfeld, in dem wir alle uns wohlfühlen können. Wir wünschen uns saubere Gehwegbereiche und Fahrbahnränder, gepflegte Pflanzbeete bzw. Grünflächen sowie eine sachgemäße Benutzung der bereitgestellten Papierkörbe“, appelliert Bürgermeister Stefan Caplan an die Einwohner.


Jeder Einzelne könne zur Sauberkeit beitragen, etwa indem er im Rahmen der Straßenreinigungssatzung Gehwege und Grundstücke in Ordnung hält und mindestens einmal in der Woche Kehricht und sonstigen Unrat entsorgt. Auch Hundekot und andere Verunreinigungen müssen beseitigt werden, das gilt auch für Laub, wenn es eine Gefährdung für die Fußgänger darstellt.


Eigentümern von Häusern mit Gewerbestätten, wie zum Beispiel Cafés, Imbissbuden und Gaststätten, empfiehlt die Stadtverwaltung, vor dem Betrieb Aschenbecher und Abfallbehälter für die Besucher zur Verfügung zu stellen.


Da besonders der Innenstadtbereich im Zentrum, die Gegend von Hauptstraße und Marktplatz, von Verunreinigungen betroffen ist, bekommen alle Anlieger ein Schreiben der Verwaltung, in dem sie gebeten werden, die Kampagne zu unterstützen. Caplan dankt allen Burscheiderinnen und Burscheidern, die Abfall im Stadtbild vermeiden und wegräumen: „Die Offensive soll dazu beitragen, dass unsere Stadt stets ein freundliches Aussehen hat und ist das Ergebnis einer verwaltungsinternen Arbeitsgruppe, die sich mit dem Thema auseinandersetzt und Lösungen angeht. Weitere Schritte werden folgen.“ (hgb)