29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Balkanradweg: Brücke wird saniert

Nach der Brückensanierung am Burgweg wird der Wirtschafts- und Reitweg voraussichtlich in fünf Wochen wieder geöffnet.

Nach der Brückensanierung am Burgweg wird der Wirtschafts- und Reitweg voraussichtlich in fünf Wochen wieder geöffnet.

Foto:

BILD: BRITTA BERG

Burscheid -

Erste Ergebnisse sind schon sichtbar: Die Ausbauarbeiten des zweiten Bauabschnittes für den Ausbau des Panorama-Radweges Balkantrasse zwischen Kuckenberg und Stadtgrenze Leverkusen liegen voll im Zeitplan. Am Donnerstag begann das Flamerscheider Stahlbauunternehmen „Noll“ im Auftrag der Stadt mit der Sanierung der Brücke über den Wirtschaftsweg.

Bereits Tage zuvor hatte unter anderem der Maschinist Dirk Steinbach (40) mit einem fünfköpfigen Team das Bauwerk unter die Lupe genommen: „Die Baumeister haben früher so gut geplant, dass damals die Züge mit den schweren Lokomotiven ohne weiteres über die Brücke fahren konnten – sie ist auch heute noch für Radfahrer und Fußgänger problemlos zu befahren.“

Wirtschaftsweg geschlossen

Allerdings gibt es einige Brückenelemente, die mit Stahl und Beton ausgebessert werden müssen. Dafür hat das Unternehmen die Böschungen an der Brücke frei geschnitten und das Bauwerk mit einem Arbeitsgerüst versehen. Aus diesem Grund bleibt der vorwiegend von der Landwirtschaft und von Reitern genutzte Wirtschaftsweg voraussichtlich fünf Wochen lang geschlossen. Dass gearbeitet wird, davon zeugen, von der L 291 gut sichtbar, zwei Spezialbagger auf der Brückentrasse. Steinbach: „Parallel zur Sanierung werden wir jetzt als erstes die Trasse aufreißen, bearbeiten und anschließend mit Frostschutzsicherem Belag auffüllen.“ Dieser „Frostschutz“ besteht aus einem wasserdurchlässigen Mineralgemisch. Erst danach erhält die Trasse eine bis zu zehn Zentimeter hohe, so genannte „Sauberkeitsschicht“ – die Grundlage für die anschließend aufgebrachte Bodenplatte und Asphaltierung. Nach demselben Verfahren wird derzeit ebenso die Brücke über die K 2 in Dierath saniert.

Der Maschinist, seit 22 Jahren bei der Spezialfirma aus dem Westerwald tätig, war auch bei der Brückensanierung in Lindlar dabei: „Stück für Stück wird der Panorama-Radweg im Bergischen und Oberbergischen durchlässiger.“ Die gesamten Arbeiten einschließlich der Asphaltierung sollen bis Ende 2013 abgeschlossen sein.

www.burscheid.de

www.balkantrasse.de


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?