28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Höhestraße: Praktiker-Baumarkt wird zu Max Bahr

Baumarkt

Aus dem Praktiker-Markt an der Höhestraße wird eine Max-Bahr-Filiale

Foto:

Britta Berg

Burscheid -

Den alteingesessenen Praktiker-Baumarkt an der Höhestraße wird es ab Oktober nicht mehr geben. Der große Räumungsverkauf hat bereits begonnen. Trotzdem möchte Harald Günter, Pressesprecher des Praktiker-Konzerns, nicht von einer Marktschließung sprechen: „Es ist eher ein Markt-Upgrade, denn der Praktiker-Markt wird in eine Max-Bahr-Filiale umgewandelt und spätestens im November neu eröffnet.“ Auch die Max-Bahr-Baumarktkette gehört zum Konzern. Bisher ist sie jedoch eher in Norddeutschland zu finden.

Die beiden Ketten unterscheidet die Philosophie. „Bei Praktiker steht immer der Preis im Vordergrund. Bei Max Bahr wird natürlich auch auf den Preis geachtet, aber der Service ist besonders wichtig. Die Mitarbeiter von Max Bahr zeichnen sich durch ihre Beratungskompetenz aus“, sagt Günter und betont, dass die 30 fest angestellten Mitarbeiter des Praktiker-Markts ihre Anstellung behalten und künftig an selber Wirkungsstätte bei Max Bahr arbeiten werden.


Dafür sollen sie während der vierwöchigen Umbauarbeiten geschult werden, damit sie das Sortiment genau kennen. Mit dem wirtschaftlichen Erfolg der Praktikerfiliale in Burscheid hat der Umbau laut Günter derweil nichts zu tun: „Max Bahr soll zur neuen Leitmarke des Praktiker-Konzerns werden. Gleichzeitig mit dem Markt in Burscheid werden ab Oktober deutschlandweit noch sechs andere Märkte umgebaut.“ Es ist bereits die zweite Umbauwelle. Die erste, bei der ebenfalls sieben Märkte den Namen und die Einrichtung wechseln, ist zur Zeit im Gange. (mad)