23.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Unfall im Forellental: Großer Ast durchschlägt Scheibe bei Sturmregen

Ein dicker Ast hätte fast den Fahrer getroffen.

Ein dicker Ast hätte fast den Fahrer getroffen.

Foto:

Britta Berg

Burscheid -

Kurz aber heftig war der Schauer, verbunden mit Böen, als ein 36-Jähriger aus Witten Dienstagnachmittag durch das Forellental fuhr. Aufgrund des Sturmregens fuhr er extra langsam und konnte noch rechtzeitig bremsen, als vor ihm zwei Bäume auf die Straße stürzten. Dabei schlug ein armdicker Ast über seinen Kopf hinweg durch die Windschutzscheibe. Der Mann blieb jedoch unverletzt. Er war, auf dem Weg zum DFB-Pokal Viertelfinale gegen Werder Bremen, in Burscheid von der Autobahn abgefahren, um über das Forellental ins Bayer-Stadion zu gelangen. Die Freiwillige Feuerwehr Burscheid rückte mit zwölf Wehrleuten aus, barg das Auto und entfernte die Bäume. Dafür musste die K 2 gesperrt werden. Der Landesbetrieb Straßen NRW wird in den nächsten Tagen die Leitplanke reparieren, die auf 30 Meter Länge zerstört ist. (JAN)