29.06.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Karneval: Damensitzung in Rheindorf

Foto:

Ralf Krieger

Rheindorf -

Rein in den Saal, untergehakt und losgeschunkelt: Die Wiever fackelten bei der Damensitzung der KG Rhingdörp Alaaf nicht lang und machten gleich zu Beginn der Sitzung in der Aula der Käthe-Kollwitz-Schule ordentlich Stimmung. Spätestens als pünktlich um 15. 30 Uhr die Cöllner die Bühne stürmten, hielt es Piratinnen, Cowgirls und Marienkäfer nicht mehr auf den Stühlen. Thorsten Herweg, Präsident der Rhingdörp Alaaf, führte gekonnt lässig durch die Sitzung und machte im Rapunzelkostüm der ein oder anderen Dame modische Konkurrenz. Herweg, ein Traum in Rosa und Badelatschen, brachte den ohnehin stimmungsgeladenen Saal mit einem einzigen Satz zum Kochen: „De Prinz kütt.“


Bestens gelaunt betrat Prinz Manfred I in Begleitung des Bayer Spielmannzugs sowie den Prinzengarden Opladen und Leverkusen den Saal, übte sich schon einmal im Kamelle- und Strüßjewerfen und bewies beim Mitsingen auf der Bühne Textsicherheit. „Rapunzel“ Thorsten Herweg musste die jecken Wiever aber enttäuschen: „Er ist seit 1971 verheiratet“, stellte er Leverkusens Prinz Karneval vor. Mitten im Getümmel feierte auch Heike Copete, die Sekretärin an der Rheindorfer Gesamtschule ist: „Ich bin seit 1993 regelmäßig hier. Es ist eine tolle Sitzung, die Stimmung ist gut und es sind immer gute Leute auf der Bühne. Wir kommen jedes Jahr und werden immer mehr.“ Literatin Elfi Schmidt freute sich besonders über das närrische Jubiläum ihrer Gesellschaft, die in diesem Jahr 66 Jahre alt wird. Die Vorbereitungen für die Sitzungen seien gut gelaufen, jetzt hoffe man nur noch, dass alle Interpreten, die man gebucht habe, auch erscheinen. „Wir sind schon mitten in den Vorbereitungen für den Straßenkarneval“, erklärte die Literatin. Der Wagenbau sei im vollen Gange, man freue sich auf die Züge in Wiesdorf und Hitdorf.