26.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

„Rettet die Talsperre Diepental“: Petition findet viele Unterstützer

Foto:

Britta Berg

Leverkusen/Leichlingen -

Die Internet-Initiative „Rettet die Talsperre Diepental“ der Leverkusenerin Lea Becker hat einen neuen Weg gefunden, sich für die Erhaltung der Talsperre an der Grenze von Leverkusen, Leichlingen und Burscheid zu engagieren: Becker hat am Sonntag eine Online-Petition gestartet, die sich an die für die Gewässeraufsicht zuständige Regierungspräsidentin in Köln richten soll.

Gisela Walsken wird darin aufgefordert, sich für den Erhalt der Talsperre einzusetzen. Damit sich auch der Petitionsausschuss des Landtags mit dem Thema befasst, sollen bis Jahresende 10 000 Unterschriften im Internet gesammelt werden. Binnen 24 Stunden hatte Lea Beckers Online-Petition bereits 615 Unterstützer beisammen.

Ihre Facebook-Seite „Rettet die Talsperre Diepental“ gefällt in dem Sozialen Netzwerk aktuell 3881 Personen. Becker hofft darauf, dass die eine Million Euro teure Sanierung der Talsperre stattfinden kann und diese nicht einem renaturierten Murbach weichen muss, wie es der Wupperverband vorschlägt. (ger)

Hier geht es zur Online-Petition Rettet die Talsperre Diepental