26.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Jahresbilanz des Fördervereins: Balkantrasse oft Opfer von Vandalismus

Nur einen Tag dauerte es, bis am Unterstand Grund eine Scheibe eingeschlagen war.

Nur einen Tag dauerte es, bis am Unterstand Grund eine Scheibe eingeschlagen war.

Foto:

Ralf Krieger

Leverkusen -

Der Förderverein Balkantrasse schaut auf ein erstes erfolgreiches Jahr zurück. Tausende von Bürger haben den neuen Rad- und Wanderweg schon erkundet. „Die außerordentliche Beliebtheit der Strecke ist für die Aktiven die schönste Anerkennung“, sagte Vereinsvorsitzender Werner Nolden. Der Verein hat ein arbeitsreiches Jahr hinter sich. Er fällte Bäume, die eine Gefahr darstellten und beseitigte Totholzäste. Schwierige Pflanzen wie der Riesenbärenklau und das Springkraut haben die Mitglieder frühzeitig bekämpft. Eine dauernde Herausforderung wird sein, die Seitenbankette von den wuchernden Brombeersträuchern frei zu halten.

Mutwillige Zerstörung

Weniger erfreulich waren die mutwilligen Zerstörungen im vergangenen Jahr. Am Unterstand Grund haben unbekannte nur einen Tag nach der Einweihung eine Seitenscheibe zerstört. In der Nähe des Zugangs Ölbachstraße hat ein Täter einen Papierkorb mit dem Fundament ausgerissen und am Imbacher Weg wurde eine Infotafel beschädigt. Anwohner entsorgen weiterhin ihren Grünschnitt über den Zaun auf dem Trassengelände. „Das ist nicht nur verboten, sondern schadet auch den dort stehenden Bäumen und Büschen“, so Nolden. Kummer bereiten den Aktiven Hundebesitzer, die nicht die Hinterlassenschaften ihrer Vierbeiner entsorgen. Für die Zukunft plant der Verein eine Kooperation mit dem Opladener Geschichtsverein (OGV). Im Rahmen des Projekts „Das Preußische Jahrhundert“ ist eine historische Beschilderung der Balkantrasse mit ersten Informationstafeln am Bahnhof Pattscheid geplant. Im Laufe des Jahres sollen weitere Tafeln entstehen, unter anderem an der Alten Ziegelei Opladen und der , Rheinischen Krautfabrik.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?