26.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Kontrollen: Auf das Gewicht kommt es an

Das Gewicht zählt, nicht die Fahrzeugart.

Das Gewicht zählt, nicht die Fahrzeugart.

Foto:

Britta Berg

Leverkusen -

Ein PKW über 3,5 Tonnen? Das geht doch gar nicht, mag sich da manch Autofahrer angesichts des missverständlichen Verbotsschilds wundern. Stimmt! Aber dass auf dem Verbotsschild an der Ausfahrt von der A3 auf die A1 Richtung Aachen ein Auto zu sehen ist, hat rechtliche Gründe, wie ein Sprecher der Kölner Polizei erklärte: Wäre ein LKW darauf abgebildet, dann dürften PKW und Busse trotzdem weiterfahren, völlig egal, mit welchem Gewicht. Und das Gewicht ist der Grund für das Fahrverbot, nicht die Fahrzeugart. Nach wie vor kontrolliert die Polizei rund um das Leverkusener Kreuz kontinuierlich den Verkehr, um Gefährte, die zu schwer für die marode Autobahnbrücke sind, gegebenenfalls aufhalten zu können. Sie tut das mit Technik, mit Personal oder mit beidem zusammen, an sechs Tagen in der Woche. Bis die Beschränkung aufgehoben wird, werden die Überprüfungen fortgesetzt. „Deutlich rückläufig“ sei aber die Zahl der Fahrzeuge, die sich trotz des Verbots auf die Autobahnbrücke begeben, so der Polizeisprecher. Nach Instandsetzungsarbeiten soll die Brücke ab März wieder für den Schwerlastverkehr freigegeben werden. (dos)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?