26.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Leverkusen II vs. Schalke II: Polizeieinsatz nach Fankrawallen

Am Samstag gab es bei der Regionalliga-Partie zwischen Leverkusen und Schalke eine Schlägerei am Stadion.

Am Samstag gab es bei der Regionalliga-Partie zwischen Leverkusen und Schalke eine Schlägerei am Stadion.

Foto:

Britta Berg

Leverkusen -

Vor dem Regionalliga-Fußballspiel von Bayer 04 Leverkusen II gegen Schalke 04 II ist es am Samstagnachmittag im Ulrich-Haberland-Stadion zu einer Schlägerei mit mehreren Verletzten gekommen. Die rivalisierenden Fans gerieten eine Stunde vor Anpfiff des für 14 Uhr angesetzten letzten Spiels der Saison in Streit. Es kam zu mehreren Körperverletzungen. Einem Beteiligten wurde ein Fan-Trikot gewaltsam geraubt. Nach Angaben der Polizei sind fünf Personen zur Verhinderung weiterer Straftaten vorübergehend in Gewahrsam genommen worden.

Auch der Dieb des T-Shirts wurde ermittelt und dingfest gemacht. Die Verletzten konnten das Spiel nach ambulanter Behandlung weiter verfolgen. Die Polizei musste ihre Einsatzkräfte verstärken und rückte mit einem massiven Aufgebot an der Bay-Arena an, um zu verhindern, dass die Auseinandersetzungen weiter eskalierten. Allein am Zugang zum Rasenplatz neben dem Dhünn-Radweg waren zehn Streifenwagen postiert. Mehrere Trupps überwachten den Haupteingang und sorgten neben der Stelzenautobahn mit Erfolg dafür, dass es nach dem Spiel zu keinen erneuten Rangeleien kam. Leverkusen hat die Partie 3:0 gewonnen und sich damit auf Rang 11 der Tabelle den Klassenerhalt gesichert. (hgb)