28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

TV-Aufnahmen: Die Ochsenknechts in Leverkusen

Foto:

Ralf Krieger

Wiesdorf -

Geheimer Promi-Dreh in der Leverkusener City: Für eine neue Hochzeitssendung bei SAT1/Pro7 kam Teenie-Schwarm Jimi Blue Ochsenknecht ins Leverkusener Kinopolis. Ohne Vorankündigung. Im Schlepptau hatte er seine Mutter Natascha, mit der zusammen er für die neue Sendung eine Hochzeit für ein Remscheider Pärchen plant. Die Braut Jasmin fuhr – ganz in weiß – in einem roten offenen Cadillac vor. Mutter Ochsenknecht mit hoch gesteckten Haaren (linkes Bild), trug einen engen Anzug aus glitzerndem Stoff, half der Braut aus dem Straßenkreuzer. Jimi Blue (rechtes Bild) hatte sich vorher um Bräutigam André gekümmert.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit wurde im großen Kino 4 auf der Bühne unter der Leinwand geheiratet. Dafür wurde der Saal kurzfristig zum Standesamt erklärt. Die junge Leverkusener Standesbeamtin Lisa Deutzmann verheiratete die beiden. Sie heißen jetzt Schapitz, sagte die Beamtin. Mutter und Sohn Ochsenknecht hatten keine Lust, sich den Leverkusener Paparazzi zu präsentieren: Sie machten sich recht lautlos durch die Hintertür des Kinopolis’ davon und rauschten in einem schweren Mercedes ab. Die Heiratssendung wird von der holländischen Filmproduktion Endemol hergestellt. Die hatte auch schon die opulente Hochzeitsshow „Traumhochzeit“ produziert, die von 1992 bis 2000 von RTL ausgestrahlt wurde.