30.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Ultraleichtflugzeug: Flug mit Riss in der Tragfläche

Solar Impulse Flugzeug bei Sonnenuntergang

Solar Impulse Flugzeug bei Sonnenuntergang

Foto:

Bayer

Leverkusen/New York -

Der Luftfahrtpionier Bertrand Piccard aus der Schweiz und sein Co-Pilot André Borschberg haben am Sonntag mit ihrem Ultraleichtflugzeug „Solar Impulse“ erfolgreich die USA überquert. Das Solar-Flugzeug landete nach 18 Stunden sicher auf dem John-F.-Kennedy-Flughafen in New York. Dabei meisterte Piccard ein plötzlich auftretendes Problem: In einer der Tragflächen hatte sich während des Fluges ein zweieinhalb Meter langer Riss gebildet.

Piccard, der 2015 zum ersten Mal die Erde in einem bemannten Flugzeug umrunden will, das ganz ohne traditionellen Treibstoff auskommt, setzt auf die Energie der Sonne. Tagsüber treiben 12.000 Solarzellen auf den Tragflächen vier Elektromotoren an und laden gleichzeitig vier Lithium-Polymer-Batterien auf, die nachts die Elektromotoren antreiben.

Entscheidend beteiligt an der Entwicklung der neuen Kunststoffmaterialien ist Bayer Material Science. Die Verkleidung aus Polyurethan-Hartschaumstoff ist nur drei Zentimeter dick und muss Temperaturen zwischen plus 50 Grad Celsius am Tag und minus 50 Grad in der Nacht aushalten. Das Fluggerät wiegt weniger als zwei Tonnen. Piccard will mit dem Projekt die Nutzung erneuerbarer Energien vorantreiben.