28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Beziehungstat: 18-Jährige mit Gaspistole bedroht

Symbolbild

Symbolbild

Foto:

Bild: Roland U. Neumann

Bergisch Gladbach -

Mit einer Gaspistole ist eine 18-jährige nach der Trennung von ihrem Ex-Partner am Freitagabend bedroht worden. Als sie die Wohnung gegen 17.25 Uhr betrat, hielt ihr der 20-jährige eine Gaspistole vor den Körper, beleidigte sie und gab ihr unvermittelt eine "Kopfnuss“, woraufhin sie zu Boden fiel.

Der Mann riss sie wieder hoch und hielt ihr jetzt die Pistole an den Kopf, schloss die Wohnungstür und wollte sie nicht mehr gehen lassen. Doch der 18-jährigen gelang die Flucht aus der Wohnung. Sie stieg in das vor der Wohnung stehende Auto der darin wartenden Freundin ein. Der Mann verfolgte sie und gab dabei mehrere Schüsse mit seiner Gaspistole ab. Bevor die beiden Frauen wegfahren konnten, sprang der 20-jährige auf die Motorhaube, schrie und brüllte. Die Freundin des Opfers fuhr trotzdem los, danach wurde die Polizei verständigt.

Diese traf den Mann später an, der den Waffenbesitz einräumte, das Geschilderte aber ansonsten bestritt. Die Pistole wurde sichergestellt. Gegen den 20-Jährigen wird nun wegen gefährlicher Körperverletzung, Bedrohung, versuchter Freiheitsberaubung und Beleidigung ermittelt. Die Polizei musste den Mann nicht der Wohnung verweisen, weil die 18-Jährige die Wohnung freiwillig verließ. (hho)