29.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Einzelhandel: Warten auf den neuen Supermarkt

Die Firma Rewe zeigt Interesse an dem ehemaligen Edeka-Supermarkt am Veurneplatz in der Hoffnungsthaler Ortsmitte.

Die Firma Rewe zeigt Interesse an dem ehemaligen Edeka-Supermarkt am Veurneplatz in der Hoffnungsthaler Ortsmitte.

Foto:

Christopher Arlinghaus

Rösrath -

Die Stadt Rösrath hat aus Sicht der Stadtverwaltung das Nötige für einen neuen Supermarkt in der Ortsmitte von Hoffnungsthal getan. „Eigentlich haben wir unsere Hausaufgaben gemacht“, sagt Fachbereichsleiter Christoph Herrmann. Die Weichen für einen Umbau der leerstehenden Supermarkt-Räume am Veurneplatz seien gestellt, der Eigentümer müsse nur noch einen Bauantrag einreichen. Wie berichtet, ist eine größere Verkaufsfläche nötig, um große Handelsketten für das Objekt zu interessieren. Nach einer Erweiterung von 800 auf 1400 Quadratmeter ist die Supermarktkette Rewe offenbar bereit, in den zurzeit ungenutzten Räumen einen Markt einzurichten.

Inzwischen hat der Stadtrat grünes Licht für den Verkauf von 900 Quadratmetern Fläche am Veurneplatz gegeben, die zurzeit noch als öffentlicher Parkplatz dienen und für den anvisierten Supermarkt-Ausbau nötig sind.
Auch eine Umgestaltung des restlichen Veurneplatzes, bei der die wegfallenden Parkplätze ersetzt werden sollen, ist mit der Kommunalpolitik abgestimmt: Damit am Ende etwa so viele Stellplätze zur Verfügung stehen wie bisher, will die Stadt das Grün am Ende des Veurneplatzes opfern.

Auch ein Problem mit einem Kanalrohr entlang der Rotdorn-Allee, das nicht überbaut werden soll, ist ausgeräumt. Der Supermarkt-Anbau ist nun etwas schmaler geplant als zunächst vorgesehen, so dass er das Rohr nicht beeinträchtigt.
Keine Informationen hat die Stadtverwaltung Rösrath bislang zu der Frage, ob sich der Eigentümer des Supermarkt-Gebäudes mit der Handelskette Edeka geeinigt hat, deren Mietvertrag für die leerstehenden Räume noch bis November 2014 läuft.
Nach einer Klärung stünde einem raschen Bauantrag nichts mehr im Weg, die Stadtverwaltung könnte nach der Sommerpause eine Baugenehmigung erteilen. Danach könnte ein neuer Supermarkt im günstigsten Fall im Frühjahr 2014 öffnen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?