28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Belohnung: Gefahr durch Giftköder

Wer ein Auslegen von Giftködern beobachtet, soll dies unverzüglich bei der Polizei melden. (Symbolbild Giftköder)

Wer ein Auslegen von Giftködern beobachtet, soll dies unverzüglich bei der Polizei melden. (Symbolbild Giftköder)

Foto:

Berg

Bedburg -

Die Meldungen betreffen insbesondere die Ortsteile Königshoven (Bereich Mühlenkreuz), Kaster (Kasterer See) und Bedburg (Peringsmaar). Ein Hund starb unmittelbar nach einem Spaziergang im Bereich des Peringsmaar. Wenngleich die Meldungen weder durch die ortsansässigen Tierärzte, noch durch das Kreisveterinäramt bestätigt werden konnten, bittet die Stadtverwaltung um Achtsamkeit und appelliert insbesondere an Tierhalter, ihre Hunde nur angeleint auszuführen. Sollte ein Auslegen von Giftködern beobachtet werden, bittet die Stadtverwaltung, dies unter ☎ 02272/402-322 oder ☎ 402-326 oder der Polizei unverzüglich mitzuteilen.

Für Hinweise, die zur Ergreifung des Täters führen, hat Bürgermeister Gunnar Koerdt eine Belohnung in Höhe von 200 Euro ausgesetzt. In der Folge haben die CDU-Fraktion (150 Euro) sowie die SPD-Fraktion (100 Euro) diesen Betrag auf insgesamt 450 Euro erhöht. (rj)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?