29.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Fahndung: 17-Jähriger am Bahnhof ausgeraubt

Einsatz für die Polizei. (Symbolbild)

Einsatz für die Polizei. (Symbolbild)

Foto:

dapd

Bergheim -

Am Montag wurde am Bahnhof in Bergheim-Kenten gegen 23.55 Uhr ein 17-jähriger Jugendlicher beraubt. Er war mit dem Bus zum Bahnhof an der Kölner Straße gefahren, stieg dort aus und ging durch die Unterführung in Richtung Zeppelinstraße. Ein Unbekannter folgte ihm und trat dem 17-Jährigen zwischen die Beine. Das Opfer konnte trotzdem auf die Zeppelinstraße flüchten, stürzte dort allerdings.

Der Unbekannte folgte dem Jugendlichen und schlug auf ihn ein. Dabei entriss er ihm das Handy und entnahm die Geldbörse aus der Hose. Mit der Beute flüchtete der Täter in Richtung Südweststraße.
Der Täter ist laut Zeugenaussage circa 18 bis 20 Jahre alt, 1,80 Meter groß und hat einen dunklen Teint. Er trug kurze, dunkle Haare und einen leichten Oberlippenbart. Bekleidet war er mit einer hellen Kapuzenjacke, einer schwarzen Hose und Sportschuhen.

Hinweise nimmt das Kriminalkommissariat 23 in Bergheim unter ☎ 02233/520 entgegen. (mig)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?