27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Marienplatz: Sechs Poller umgefahren

Bereits vor zehn Tagen hat ein Autofahrer am Marienplatz sechs Poller umgefahren, weil er von der Fahrbahn abgekommen war.

Bereits vor zehn Tagen hat ein Autofahrer am Marienplatz sechs Poller umgefahren, weil er von der Fahrbahn abgekommen war.

Foto:

Dr. Horst Komuth

Erftstadt-Liblar -

Das sandhaltige Bindemittel liegt noch auf dem Boden, Scherben fanden sich gestern ebenfalls noch zuhauf an der Carl-Schurz-Straße in Liblar. Bereits vor zehn Tagen, am frühen Samstagmorgen um 5.25 Uhr war an der Stelle „aus Unachtsamkeit“ ein Fahrer mit seinem VW-Golf von der Fahrbahn abgekommen.

Dabei waren laut Polizei-Pressesprecher Anton Hamacher sechs Stahlpoller, die als Begrenzung zum benachbarten Marienplatz ins Erdreich eingelassen sind, umgefahren worden. Es gebe einen Augenzeuge des Vorfalls. Die Personalien des Fahrzeugs seien festgestellt worden. Nähere Angaben zu dem Unfall konnte die Polizei nicht geben.

In dem Bereich der Ortsdurchfahrt ist nur Tempo 30 erlaubt. Die Stadtverwaltung setze sich mit der Versicherung des Unfallverursachers in Verbindung und werde für Ersatz sorgen, kündigt Pressesprecherin Margret Leder an. Ein Schaden dieser Art sei in der Stadt bislang einmalig. Die städtische Reinigungskolonne werde den Bereich zusätzlich gründlich säubern. (kom)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?