23.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Tierischer Einsatz: Polizeihund „Cooper“ stellt Dieseldiebe

Einer der Diebe wurde von Cooper ins Bein, der andere in den Arm gebissen.

Einer der Diebe wurde von Cooper ins Bein, der andere in den Arm gebissen.

Foto:

Christina Hustedt

Erftstadt-Liblar -

Auf seiner Streife mit Diensthund „Cooper“ bemerkte ein Polizist gegen 21 Uhr auf der Max-Planck-Straße zwei Männer, die sich mit zwei Kanistern von einem Lastwagen entfernen wollten. Wie sich später herausstellte, hatten sie aus dem Tank des Lastwagens Diesel abgezapft. Der Beamte forderte die beiden auf, die Behälter abzustellen und sich auf den Boden zu legen. Laut Polizei kam einer der Männer der Weisung zunächst nach. Als er jedoch ohne Aufforderung wieder aufstehen wollte, biss ihn der Polizeihund in den Arm. Auch der andere Mann wurde von dem Hund ins Bein gebissen, nachdem er sich zunächst hingekniet, dann aber eine überraschende Bewegung in Richtung des Beamten vollzogen habe. Beide Männer wurden festgenommen, hätten aber eine ärztliche Behandlung auf der Wache abgelehnt. Eine Strafanzeige wurde gestellt. (may)