27.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Unfall: Lkw auf der Autobahn umgekippt

Ein Lkw ist auf der A4 umgekippt.

Ein Lkw ist auf der A4 umgekippt.

Foto:

Rudi

Frechen -

Auf der Autobahn 4 ist am Freitag der Fahrer einer Sattelzugmaschine verunglückt. Gegen 6.30 Uhr verlor der Mann die Kontrolle über das Fahrzeug, als er etwa einen Kilometer hinter dem Rastplatz Frechen in Richtung Aachen unterwegs war.
Laut Polizei musste der Fahrer verkehrsbedingt bremsen. Die Zugmaschine geriet ins Schlingern, schleuderte auf der schneebedeckten Fahrbahn in den Graben und kippte um. Informationen, der Fahrer sei verletzt, bestätigten sich nicht, als die Feuerwehr und der Rettungsdienst aus Frechen an der Einsatzstelle eintrafen.

Feuerwehr-Einsatzleiter Andreas Egger: „Die Zugmaschine lag auf einer Leitplanke. Diesel liefen aus, es konnten aber zum Teil in Behältern aufgefangen werden.“ Die Untere Wasserbehörde wurde informiert. Ein Teil des Erdreichs musste abgebaggert werden.

„Es kam zu größeren Verkehrsbehinderungen“, berichtet die Autobahnpolizei auf Nachfrage. Bis zu zehn Kilometer weit stauten sich die Fahrzeuge in Richtung Köln zurück. Um die Zugmaschine bergen zu können, musste sie zunächst aufgerichtet werden. Die Autobahn wurde dafür zeitweise komplett in Richtung Kerpen gesperrt. Um 11 Uhr waren die Aufräumarbeiten so weit erledigt, dass alle Fahrspuren für den Verkehr wieder freigegeben werden konnten. (be)