29.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Täter flüchtig: Mit Messer mehrfach zugestochen

Nach ersten Ermittlungen kam es zunächst in der Halle zu einen Wortgefecht zwischen dem 23-Jährigen und seinem Kontrahenten.

Nach ersten Ermittlungen kam es zunächst in der Halle zu einen Wortgefecht zwischen dem 23-Jährigen und seinem Kontrahenten.

Foto:

dpa

Kerpen-Sindorf -

Am Dienstag gegen 2 Uhr wurde die Polizei in die Karl-Ferdinand-Braun-Straße gerufen. Vor einer Veranstaltungshalle lag ein 23-jähriger Mann. Er blutete stark und musste in ein Krankenhaus gebracht werden. Wie ein Mitarbeiter erklärte, fand in der Halle eine arabische Party statt. Nach ersten Ermittlungen kam es zunächst in der Halle zu einen Wortgefecht zwischen dem 23-Jährigen und seinem Kontrahenten. Schließlich verlagerte sich der Streit auf die Straße. Nach der verbalen Auseinandersetzung flogen schließlich die Fäuste. Einer der beiden Männer zückte ein Messer. Auf den 23-Jährigen wurde mehrfach eingestochen. Er wurde dabei schwer verletzt, nach Auskunft der Polizei schwebt der Mann aber nicht in Lebensgefahr. Der Täter ist flüchtig. (be)