28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Pulheimer See: Pferd vor dem Ertrinken gerettet

Gute 45 Minuten stand Castano im Wasser und kam aus eigenen Kräften nicht mehr heraus. 30 Feuerwehrmänner und ein Tierarzt ware

Gute 45 Minuten stand Castano im Wasser und kam aus eigenen Kräften nicht mehr heraus. 30 Feuerwehrmänner und ein Tierarzt waren vor Ort.

Foto:

Udo Beissel

Pulheim -

Ein Pferd steckte am Sonntag am späten Nachmittag im Pulheimer See fest. Nach Angaben der Feuerwehr war eine Frau auf dem 13-jährigen Wallach Castano ausgeritten. Am Pulheimer See wollte sie ihn baden lassen. Dabei rutschte das Tier eine Böschung hinab ins Wasser und kam aus eigener Kraft nicht wieder heraus. Die Frau und der Besitzer des Pferdes versuchten, das Tier die Böschung hinaufzuziehen, doch das gelang nicht.

Deshalb wurde ein Kranwagen von der Berufsfeuerwehr Köln und das Löschboot der Pulheimer Wehr angefordert. 30 Mann waren im Einsatz. Eine Dreiviertelstunde stand das Pferd im See. Ein Tierarzt setzte ihm schließlich eine Spritze, um den Kreislauf zu stabilisieren. Gegen 18 Uhr gelang es den Einsatzkräften mit vereinten Kräften, dem Pferd mit Seilen zu helfen, wieder aus dem Wasser des Sees herauszukommen. (be)


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?