29.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Tiervermittlung: Chantal ist ganz heiß auf den Frühling

Hündin Chantal freut sich auf den Frühling.

Hündin Chantal freut sich auf den Frühling.

Foto:

Holger Böhne

Hürth -

Draußen ist es zwar noch nass und kalt, aber die aktive Junghündin Chantal kann den Frühling kaum erwarten. Chantal mag Bewegung und ist bereits leingängig und stubenrein. „Etwas Hundeschule würde ihr aber noch gut tun, wie das bei jungen Hunden nun mal so ist“, findet Ursula Werner vom Hürther Verein Tiere in Not, bei der Chantal gerade lebt. Die reinrassige altdeutsche Schäferhündin ist am 2.11.2011 geboren und kastriert, gechipt und geimpft. Die altdeutschen unterscheiden sich von den üblichen Schäferhunden durch ihr längeres Fell. Chantal kann mit Kindern ab zehn Jahren gehalten werden und ist hunde- und katzenverträglich.

Damit würde sie auch gut zu Dascha und Lena passen, die ebenfalls ein neues Zuhause suchen. Kartäuserkatze Dascha sieht mit ihrem „Milchbart“ im sonst grau-blauen Fell auch so aus, als ob sie Frühling und Cappuccino dem Winter vorziehen würde. Die Katzendamen sind beide zweieinhalb Jahre alt und kastriert, geimpft und tätowiert. Da die beiden Wohnungskatzen zusammen aufgewachsen sind, hängen sie sehr aneinander und können nur zu zweit abgegeben werden. Sie können sogar mit Hunden gehalten werden. Bisher scheiterte eine Vermittlung allerdings an der chronischen Mund- und Rachen-Entzündung von Hauskatze Lena, die einmal im Monat eine Cortisonspritze braucht. Dies wird aber mehr als ausgeglichen durch den verschmusten Charakter der Beiden.

Interessenten können sich bei Ursula Werner (☎ 02233/32294) oder Irmgard Seehausen (☎ 02233/46302) melden.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?