28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Carmina Burana: Großer Auftritt mit Orffs Musik

Foto:

zumbusch

Neunkirchen-Seelscheid -

Eine beachtliche Leistung boten rund 180 Schüler, Eltern und Lehrer bei der Präsentation eines gemeinsamen großen Projekts in Neunkirchen. Zur Aufführung kamen die „Carmina Burana“ von Carl Orff.

Ein gutes Schuljahr lang hatten Schüler des Kunst-Leistungskurses der Jahrgangsstufe 11 und Schüler der Oberstufensportkurse mit den Schwerpunkten Gymnastik, Tanz und Fitness daran gearbeitet, eine abwechslungsreiche Inszenierung auf die Beine zu stellen. Auch der Projektchor des Antoniuskollegs, der aus Schülern der Jahrgangsstufen 5 bis 12 besteht, sowie ein Schlagzeugensemble hatten emsig geprobt.

Die musikalische Leitung hatte Manfred Albus. Für die Choreographie des Tanzes zeigte sich Nadine Heinbuch und für die optische Realisation Brunhild Emans gemeinsam mit Schülern des Leistungskurses Kunst verantwortlich. Am Klavier begleiteten Rainer Schrapers und Ursula Wawroschek die Aufführenden.

Die Zuschauer erlebten einen atemberaubenden Reigen mitreißender Momente. Von der sichtlichen Freude der Schüler an Gesang und Tanz lebte diese Aufführung. Oftmals leichtfüßig und schwebend wirkten die Tanzbewegungen. Die Sänger des Projektchores überzeugten mit kraftvollem und bildhaftem Ausdruck.

Beeindruckende Soli boten die Sopranistin Constanze Albrecht, der Tenor Giovanni da Silva und der Bariton Arndt Schumacher.

Die Carmina Burana sind eine Sammlung lateinischer, mittelhochdeutscher und gemischtsprachiger Texte, die um 1230 in der Steiermark niedergeschrieben wurden. Meist sind die Liedtexte moralischen oder satirischen Inhalts, aber auch Minne- und Trinklieder sind überliefert. Carl Orff war seinerzeit, als er die Texte Anfang der 30er Jahre des 20. Jahrhunderts als Druck entdeckte, davon derart fasziniert, dass er sie aufgriff und musikalisch gestaltete. Orffs Carmina Burana wurden 1937 mit weltweitem Erfolg uraufgeführt und gehören bis heute zu den beliebtesten Chorwerken.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?