24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zusammenstoß zweier Fahrzeuge: Zwei Schwerverletze bei Unfall in Windeck

Beim Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Beim Unfall wurden zwei Menschen schwer verletzt.

Foto:

Rohrmoser-von Glasow

Windeck -

Bei einem Unfall auf der Kreuzung der Kreisstraßen 7n und 23 sind am Samstagabend vier Menschen verletzt worden, zwei davon schwer. Kurz nach 18 Uhr wollte eine 27 Jahre alte Autofahrerin aus Windeck auf die K 7n abbiegen. Sie musste die Vorfahrt achten. Nach eigenen Angaben schaute sie zwar ausgiebig nach rechts, jedoch links war sie weniger aufmerksam. Offensichtlich bemerkte sie den aus Richtung Leuscheid kommenden Wagen nicht oder erst viel zu spät und zog raus.

Ein 34 Jahre alter Mann aus Waldbröl hatte keine Chance mehr, noch abzubremsen oder auszuweichen. Er war nicht einmal allzu schnell unterwegs. Dennoch prallte sein Fahrzeug  mit großer Wucht gegen die hintere, linke Tür und das linke Hinterrad. Die Limousine der Frau wurde einmal komplett herumgeschleudert und rollte letztlich gegen die Schutzplanke auf der gegenüberliegenden Straßenseite.

Schwerverletzter nicht angeschnallt

Die 27-Jährige erlitt ebenso schwere Verletzungen wie ein glücklicherweise auf der rechten Seite sitzende 41-Jähriger aus Windeck. Er gab zu, nicht angeschnallt gewesen zu sein. Der 28 Jahre alte Mann der Unfallverursacherin, der eebenfalls in Windeck wohnt, kam mit leichteren Blessuren davon, ebenso wie der andere Fahrer. Sein Wagen war erst nach gut 60 Metern zum Stillstand gekommen. Der 34-Jährige klagte über Schmerzen und wurde vorsorglich mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus gebracht. Die Freiwillige Feuerwehr sicherte die Einsatzstelle ab und unterstützte die Umleitung an der Unfallstelle. Größere Behinderungen wurden jedoch nicht gemeldet.