27.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Brand: Dachstuhl in Flammen

Bevor die Einsatzkräfte an das Feuer kommen konnten, mussten sie die Kufereindeckung entfernen.

Bevor die Einsatzkräfte an das Feuer kommen konnten, mussten sie die Kufereindeckung entfernen.

Foto:

Ralf Rohrmoser von Glasow

Hennef -

Bei Dachdeckerarbeiten geriet am Dienstag kurz vor 16 Uhr der Dachstuhl eines frei stehenden Einfamilienhauses an der Beethovenstraße in Brand. Die Bewohnerin und ihre Enkelin konnten sich ins Freie retten, auch die Handwerker blieben unverletzt.

Einsatzleiter Heinz-Peter Krämer ließ weitere Kräfte nachalarmieren. Denn die Löscharbeiten gestalteten sich aufwändig, weil sich das Feuer unter der Kupfereindeckung in der Dämmung und den Holzbalken ausbreitete. Die 40 Einsatzkräfte mussten die schwere Metallhaut zur Seite drücken, um an den Brandherd zu gelangen. Dabei schlugen ihnen die Flammen entgegen.

Derweil deckten Angehörige die wertvollen Antiquitäten im Inneren ab und retteten die persönliche Habe. Das Haus ist vorläufig unbewohnbar, die Kripo ermittelt.