24.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Campingplatz Meigermühle: Campingplatz-Brand wohl Brandstiftung

Ein Wohnmobil brannte in Meigersmühle komplett aus.

Ein Wohnmobil brannte in Meigersmühle komplett aus.

Foto:

Stephan Propach

Lohmar -

Völlig niedergebrannt sind  in der Nacht zum Montag mehrere Wohnwagen und Holzanbauten auf dem Campingplatz Meigermühle zwischen der Landstraße 288 und der Sülz in Lohmar. Von drei Campinganhängern, die dort gestanden hatten, waren gerade noch die Felgen und Reste des Bodens zu erkennen, von einem Anbau nur noch das Gerippe des Bodens. Vom Holzbau auf einer Nachbarparzelle blieb lediglich die verkohlte Holzkonstruktion stehen. Verletzt wurde niemand.

Gemeldet worden war der Brand um 19 Minuten nach 23 Uhr. Mehrere Autofahrer hatten  Feuerschein von der nahen Autobahn aus beobachett.  Als die ersten Einheiten der Freiwilligen Feuerwehr  eintrafen, brannten drei Wohnwagen samt Anbauten. Die Holzbauten und der Wohnwagen einer Parzelle waren schon fast niedergebrannt. Das Gebäude auf der zweiten Parzelle stand in Flammen, die auf weitere Parzellen überzugreifen drohten. Unter  Leitung von  Stadtbrandinspektor Frank Lindenberg waren rund 40 Einsatzkräfte im Einsatz. Während sechs Trupps einen massiven Löscheinsatz starteten, leuchteten  ihre Kollegen die Brandstelle von der Landstraße her aus. Das Löschwasser wurde aus der nahen Sülz gepumpt. Während der Löscharbeiten explodierte eine Gasflasche, eine weitere konnte geborgen werden.

Die Brandermittler gehen nach ersten Ermittlungen von einer vorsätzlichen Brandlegung  an zwei Wohnwagen eines Bonners aus.  Die Gefährte und Holzbauten werden nur im Sommer bewohnt.