28.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Europaplatz in Siegburg: NPD-Kundgebung verlief friedlich

Viele Bürger demonstrieren auf dem Europaplatz gegen die Wahlveranstaltung der NPD.

Viele Bürger demonstrieren auf dem Europaplatz gegen die Wahlveranstaltung der NPD.

Foto:

Ralf Rohrmoser-von Glasow

Siegburg -

Einen Großeinsatz gab es am Donnerstagvormittag für die Polizei in der Innenstadt. Beamte der Wache und die Bonner Einsatzhundertschaft sperrten den Europaplatz für den Bundestagswahlkampf der NPD ab. Drei Rechtsextreme hielten Reden. Doch davon kam bei möglichen Zuhörern – zu sehen waren allerdings keine – wohl nichts an.

Denn rund 130 Gegendemonstranten schafften es, die Lautsprecherdurchsagen zu übertönen, unter anderem mit der Frage, warum die Partei ein französisches Auto fahre. Zu dem lautstarken, aber friedlichen Protest waren Jusos, Grüne Jugend, die Arbeiterwohlfahrt, antifaschistische Gruppen und die Bundestagskandidaten von SPD und Grünen gekommen. (rvg)