29.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Siegfähre: Ein neues Haus für den Fährmann

Foto:

Andreas Helfer

Troisdorf -

Seit 38 Jahren steuert Matthias Mertens seinen Nachen „St. Adelheid“ vom Troisdorfer zum Bonner Siegufer und zurück, sehr zur Freude aller Sommerfrischler, insbesondere der Zweiradfahrer unter ihnen.

Doch diese Saison wird etwas besonderes: Der Arbeitsplatz des 80 Jahre alten Fährmanns, der seine letzte Saison vor sich hat, wurde generalüberholt – die Fähre ist ein wichtiges Element im Regionale-2010-Projekt „Grünes C“.

70.000 Euro wurden insgesamt investiert. Das marode Holz des alten Fähranlegers durch zeitgemäß durch Gabionen mit Steinschüttung ersetzt. 80 Prozent der Kosten übernahm das Land Nordrhein-Westfalen, den Rest die Stadt Troisdorf. Zudem wurde eine Wirtschaftsweg begradigt und befestigt, Schadstellen ausgebessert und eine Asphaltdecke hergestellt.

An der Gaststätte Zur Siegfähre kommt noch eine neue Infostation hinzu, die Fahrradständer wurden renoviert. Vor allem aber hat Mertens eine neues Fährhaus.