28.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Tödliche Frikadellen: Anwohnerin berichtet von Gift-Ködern

In Troisdorf sollen giftige Köder ausgelegt sein. Ein Hund sei, laut Aussage einer Anwohnerin, bereits daran gestorben.

In Troisdorf sollen giftige Köder ausgelegt sein. Ein Hund sei, laut Aussage einer Anwohnerin, bereits daran gestorben.

Foto:

dpa

Troisdorf -

Im Stadtteil Rotter See sollen vergiftete Köder ausgelegt worden sein, durch die bereits ein Hund verendet ist: Nach dem Bericht einer Anwohnerin, die die Redaktion des „Rhein-Sieg-Anzeiger“ informierte, handelt es sich dabei um kleine Frikadellen, die an mehreren Stellen am Europaplatz und am Seeufer auftauchten. Wegen der Symptome, die der Hund zeigte, vermutet die Anruferin, dass Rattengift verwendet wurde. Laut Kreispolizeibehörde liegt in der Sache noch keine Anzeige vor. Hinweise werden in der Troisdorfer Wache aber unter ☎ 02241/541 32 21 entgegen genommen. (ah)