23.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Zwei Schwerverletzte: Unfall auf der Flughafenautobahn

Bei dem Überschlag auf der A 59 wurden Fahrerin und Beifahrerin schwer verletzt.

Bei dem Überschlag auf der A 59 wurden Fahrerin und Beifahrerin schwer verletzt.

Foto:

Ralf Rohrmoser von Glasow

Troisdorf/Köln -

Zwei schwer verletzte Menschen gab es am Sonntagnachmittag bei einem Unfall auf der Autobahn 59 rund 1000 Meter vor der Anschlussstelle Köln-Porz-Lind. Eine 20 Jahre alte Autofahrerin aus Troisdorf war aus bislang ungeklärter Ursache gegen 16.20 Uhr nach links ins Grün des Mittelstreifens geraten.

Sie lenkte gegen und schleuderte über die beiden Fahr- und den einen Standstreifen, bevor sich ihr Wagen in der Böschung überschlug. Die Feuerwehr Troisdorf rückte mit 27 Einsatzkräften an, weil zunächst befürchtet wurde, dass die beiden Insassinnen eingeklemmt seien. Doch Ersthelfer hatten die beiden Frauen bereits befreit. Der Rettungshubschrauber „Christoph 3“ brachte neben dem Troisdorfer einen weiteren Notarzt, transportierte aber keinen Patienten.

Die beiden Schwerverletzten kamen mit Rettungswagen in die Krankenhäuser nach Köln-Merheim und -Porz. Die A 59 musste in Fahrtrichtung Köln zeitweilig komplett gesperrt werden, anschließend konnte der Verkehr einspurig vorbeigeleitet werden. Es entstand ein Stau von bis zu fünf Kilometern Länge.