Region
Nachrichten, Berichte und Videos aus dem Kölner Umland

Vorlesen
0 Kommentare

Schulgründungen: Nach Kompromiss in einem Boot

Erstellt
Drucken per Mail
Hauptschule Eitorf
Demnächst Sekundarschule: die Hauptschule Eitorf. (Archivbild: sp)
Windeck/Eitorf

"Da hast Du eine historische Entscheidung verpasst." Nur fünf Minuten kam Jochen Schulz von Bündnis 90/Die Grünen zu spät zur Sondersitzung des Eitorfer Gemeinderates am Donnerstagabend, da war schon alles vorbei. Insofern war nicht nur die Entscheidung des Rates historisch, mit der die letzten Hürden auf dem Weg zu einer Sekundarschule in der Gemeinde und einer Gesamtschule in Windeck aus dem Weg geräumt wurden. Auch die Kürze der Sitzung bei nur drei Tagesordnungspunkten war mit knapp fünf Minuten wohl in der Geschichte Eitorfs ohne Beispiel.

Einstimmig und ohne jegliche Diskussion stimmten die Politiker einer Vereinbarung mit der Nachbargemeinde Windeck zu, nach der Kinder der jeweils anderen Gemeinde beim Anmeldeverfahren für die Gesamtschule Windeck und die Sekundarschule Eitorf gewertet werden, wie Kinder aus dem eigenen Beritt. An den Formulierungen dieser Vereinbarung war bis zuletzt gefeilt worden. Erst zwei Stunden vor der Eitorfer Ratssitzung sei ein Kompromiss gefunden worden, hieß es.

Weil sie fürchteten, dass die Gesamtschule Windeck beim Anmeldeverfahren, das am kommenden Montag beginnt, der Eitorfer Sekundarschule das Wasser abgraben könnte, hatten sich Eitorfer Politiker aus allen Lagern mit der Vereinbarung schwergetan. Die erst am Nachmittag gefundene Formulierung lässt die Vereinbarung nur in Kraft treten, wenn beide neuen Schulen genügend Anmeldungen haben. Die Gesamtschule Windeck braucht aus Windeck und Eitorf 100, die Sekundarschule Eitorf aus beiden Gemeinden 75 Anmeldungen. Die veränderte Vereinbarung werde in Windeck noch per Eilentscheid gebilligt, hieß es von dort.

Nötig geworden war die Vereinbarung, weil das finanziell klamme Windeck nicht so einfach Kinder aus Nachbargemeinden einschulen darf. Laut Haushaltsrecht ist dies nämlich eine nicht zulässige, freiwillige finanzielle Leistung. Die jetzt getroffene Vereinbarung legt fest, dass Eitorf im Gegenzug Windecker Kinder aufnimmt und sich die Kosten so gegeneinander aufheben.

CDU-Formulierung

Den Kompromiss schrieb sich gestern die CDU auf die Fahnen. Und auch Windecks Bürgermeister Jürgen Funke bestätigte, dass der dortige Fraktionschef Frank Steiniger den Anstoß zum Kompromiss gegeben habe. Dessen Formulierung war schließlich auch von der Kölner Bezirksregierung und am Donnerstagabend vom Rat in Eitorf gebilligt worden.

Das letzte Wort in Sachen Schulgründung haben nun in den kommenden Wochen die Eltern an der Oberen Sieg. Nur wenn sie ausreichend Kinder in Windeck und Eitorf anmelden, werden die beiden neuen Schulen gegründet. Die Gesamtschule soll in Windeck die Haupt- und Realschule, die Sekundarschule in Eitorf die Hauptschule ablösen.

Auch interessant
Laga 2014
Landesgartenschau
Blühende Tulpen auf der Römerbastion.

Alle Informationen rund um die Landesgartenschau 2014 in Zülpich gibt es hier.

Routen zum Nachwandern
Effizient und multimedial ins neue Modelljahr
Anzeige
Toyota Verso

Zahlreiche neue Funktionen des Toyota Touch2&Go Navigationssystem.

Blitzer Region
Tempo-Messstellen
Radarkontrolle

Wir zeigen die Blitzer-Standorte im Rhein-Erft-Kreis, in Rhein-Sieg, Rhein-Berg, Leverkusen und im Kreis Euskirchen.

neunkw.de - Die Energiewende im Rheinland
FACEBOOK
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige

Mercedes-Benz Niederlassung Köln Leverkusen informiert über neue Modelle und Serviceangebote.

Videos
Unsere Sonderveröffentlichungen
Kleinanzeigen
Aktion
Hedwig Neven DuMont

Die Aktion „wir helfen“ widmet sich dem Thema Bildung für Kinder und Jugendliche. Wir bitten um Spenden.

Aktion

Wie entsteht eine Zeitung? Zeitung in der Schule ist die große Bildungsinitiative des Verlags M. DuMont Schauberg.

ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!