Rodenkirchen
Bayenth, Godorf, Hahnw., Immend., Marienb., Meschen., Raderb., Radert., Rodenk., Sürth, Rond., Weiß, Zollst.

Vorlesen
0 Kommentare

Brand in Chemiepark: Fenster sollen geschlossen bleiben

Erstellt
In Kalscheuren brannte eine Carbonfabrik. Foto: Arton Krasniqi, KSTA
In der Chemiefabrik in Kalscheuren hat es am Dienstagnachmittag gebrannt. Personen wurden nicht verletzt, es bestand nach Angaben der Carbonfabrik keine Gefährdung der Anwohner. Das Feuer war nach einem Ölaustritt ausgebrochen.
Drucken per Mail
Rondorf

Im Ofenhaus einer Carbonfabrik in Kalscheuren ist am Dienstag um 16:45 Uhr ein Feuer ausgebrochen. Nach Angaben des Unternehmens Orion Engineered Carbons ist der Brand nach einem Ölaustritt entstanden.

Brand in Chemieanlage

Im Anschluss darauf kam es zu einer Rußemission. Die Werkfeuerwehr rückte gemeinsam mit der Berufsfeuerwehren Köln und Hürth an und löschte den Brand.

Es gab keine Verletzten, auch habe nach Unternehmensangaben zu keinem Zeitpunkt eine Gefährdung der Anwohner bestanden. Vorsorglich wurden die Anwohner jedoch gebeten, Fenster und Türen zu schließen. „Im direkten Umfeld des Geländes kann es zu Rußablagerungen kommen, die nicht gesundheitsgefährdend sind", heißt es in einer Pressemitteilung des Unternehmens. Die genaue Ursache wird derzeit noch untersucht. Ein Sachschaden außerhalb des Werkes ist nicht entstanden.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!