Rodenkirchen
Bayenth, Godorf, Hahnw., Immend., Marienb., Meschen., Raderb., Radert., Rodenk., Sürth, Rond., Weiß, Zollst.

Vorlesen
0 Kommentare

Schüleraustausch: Mit Händen und Füßen durch Köln

Erstellt
Die Schüler der Zollstocker Europaschule begrüßen ihre sechs Gäste aus Villa das Aves. Foto: Philipp Haaser
Seit 2003 haben bereits 240 Schüler aus Köln und der portugiesischen Stadt Villa des Aves an einem Austauschprogramm teilgenommen. Zur Zeit ist eine Gruppe aus Portugal zu Gast bei den Schülern der Zollstocker Europaschule.  Von
Drucken per Mail
Zollstock

Mit dem Frühstück beginnt der Tag und in einem fremden Land oft das Erstaunen über die kleinen Unterschiede. Butter und Wurst oder Käse zusammen auf einer Scheibe Brot zum Beispiel, das kommt den sechs portugiesischen Austauschschülern doch recht seltsam Spanisch vor. „Butter mit allem“, sagt ihre Lehrerin Sónia Emiliano und teilt lachend die Verwunderung. Sie kennt das deutsche Frühstück mittlerweile gut. Viermal war sie bereits zu Gast an der Europaschule Zollstock. Seit 2003 haben insgesamt 240 Schüler aus Köln und der kleinen Stadt Villa das Aves im Norden Portugals bei Besuchen den Alltag in der jeweils anderen Stadt und an der Partnerschule kennengelernt.

Die Besucher von der iberischen Halbinsel sind in Gastfamilien untergebracht. Zur Begrüßung werden sie am zweiten Tag ihres Aufenthaltes von Schülern aus den Jahrgängen fünf bis neun mit kleinen musikalischen Darbietungen empfangen – in portugiesischer Sprache. Denn wer will, kann die Sprache an der Gesamtschule ab der fünften Klasse erlernen. Eine Vertreterin der portugiesischen Konsulin und Bürgermeisterin Angela Spizig, die während ihres Grußwortes mehrmals in die Sprache der Gäste wechselte, wünschen ebenfalls einen frohen Aufenthalt.

„In den Familien lernen die Kinder am meisten“, sagt Deutschlehrer Paulo Costa, der zum zweiten Mal mitgereist ist. Normalerweise nehmen mehr als zehn Schüler am Austausch teil, berichtet Costa. Dass in diesem Jahr nur gut die Hälfte mitreist, erklärt er mit der schwierigen Situation vieler Familien. Denn Portugal ist von der internationalen Wirtschafts- und Finanzkrise schwer gebeutelt. Mit Anzeigen in der Schülerzeitung beteiligen sich seit Jahren auch örtliche Geschäftsleute an den Reisekosten. Ihr Beitrag ist ebenfalls geschrumpft. „Viele Geschäfte schließen. Und die übriggebliebenen können immer weniger geben“, sagt Costa.

Alltagstests vor dem Austausch

„Austausch ist nicht selbstverständlich“, betont Schulleiterin Dagmar Naegele. „Das gelingt nur, wenn ihr das wollt“, sagt sie an die Schüler gewandt. Die können an der Europaschule übrigens nicht nur am Austausch nach Portugal teilnehmen. Auch eine Schule in Brasilien steht für die Oberstufenschüler auf der Liste der Austauschpartner. Bevor sie selbst fremde Länder besuchen, steht für die 13- bis 14-Jährigen aber zunächst der erste Alltagstest ihrer Fremdsprachenkenntnisse an.

„Meine Austauschschülerin spricht noch nicht so viel Deutsch und gar kein Englisch“, berichtet Luisa Leitner (14) im Kreis ihrer Schulkameraden. Mit Händen und Füßen habe sie die Verständigungsprobleme am ersten Abend gelöst. Die Kölner Schüler wissen natürlich, dass es ihnen nicht anders ergehen wird, wenn es an ihnen ist, sich in der Fremde zurechtzufinden: „Ich freue mich auf die andere Kultur, auf das Familienleben. Ich weiß aber, dass es schwer wird, sich zu verständigen“, sagt Eleni Karageli. Doch im Moment freuen sich alle – Gastgeber und Gäste – auf die noch vor ihnen liegenden gemeinsamen Tage. Der Dom steht auf dem Programm, auch ein Besuch im Bonner Haus der Geschichte. Und die Portugiesen wollen unbedingt die Brücke mit all den Schlössern sehen.

Auch interessant
KVB Fahrplan
Start
Ziel
Datum
Zeit
 
Videos
FACEBOOK
Blog
Digitale Themen
Das Logo von Rheinklick

Mini-Coding-Schulungen, Analysen oder Veranstaltungen, hier geht es um Themen rund um die digitale (Kölner) Szene.

Weitere Serien
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Kleinanzeigen
ipad
Tablet-Ausgabe

Jetzt noch lokaler und umfangreicher: Der „Kölner Stadt-Anzeiger“ für das Tablet lädt zur Erlebnisreise durch die Themen des Tages ein. Jetzt 20 Tage lang gratis testen!