Rösrath
Nachrichten und Bilder aus Rösrath

Vorlesen
0 Kommentare

Denkmalschutz: Forsbacher Hof erst einweihen

Erstellt
Die Rekonstruktion der Fassade stellt das Ortsbild wieder her. Doch ist der Forsbacher Hof laut Stadt Rösrath kein Denkmal mehr.  Foto: Roland U. Neumann
Der Denkmalschutz des Forsbacher Hofs soll erst nach der Einweihung des Gebäudes aufgehoben werden. Das hat der Rösrather Planungsausschuss beschlossen. Die Streichung von der Denkmalliste soll möglichst "geräuschlos" erfolgen.  Von 
Drucken per Mail
Rösrath

Der Denkmalschutz für den Forsbacher Hof wird erst in sechs Monaten oder später aufgehoben. Das haben die Politiker im Planungsausschuss einstimmig beschlossen, sie wollen zunächst die Einweihung des Gebäudes abwarten.

Unstrittig im Ausschuss war, dass kaum noch historische Bausubstanz vorhanden ist und der Denkmalschutz damit entfallen kann. Die von der Stadtverwaltung vorgeschlagene Streichung aus der Denkmalliste soll laut CDU-Fraktionschef Erhard Füsser aber möglichst "geräuschlos" erfolgen. Er will "Nachhutgefechte" vermeiden, nachdem im November 2011 der denkmalschutzwidrige Baggereinsatz beim Abtragen der alten Fachwerkfassade zu einem zeitweisen Baustopp führte.

Mehr dazu

Im Vorfeld der Ausschussberatung hat der städtische Denkmalschutzbeauftragte Nikolaus J. Sturm klar gemacht, dass es bei der geplanten Streichung aus der Denkmalliste um ein Signal für mögliche künftige Fällen geht.

AUTOR
Auch interessant
Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Anzeige
Umfrage - Dreigestirn im Pascha

Das Rösrather Dreigestirn tritt im „Pascha Nightclub“ auf. Der Bauer im Dreigestirn unterhält geschäftliche Kontakte zum Pascha, für den Auftritt gibt es eine Wurfmaterial-Spende. Was halten Sie davon?

FACEBOOK
Kleinanzeigen