25.08.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Rückenschmerzen: Im Haushalt den Rücken entlasten

Rückenschmerzen

Auch falsche Möbel können Rückenschmerzen verursachen. (Bild: dpa)

„Rücken“ hat nicht nur Horst Schlämmer alias Komiker Hape Kerkeling, sondern Millionen Betroffene. Denn: „Rückenbeschwerden sind das Volksleiden Nummer Eins“, sagt Georg Stingel von der Aktion Gesunder Rücken. Besonders erschreckend: Schon mehr als 40 Prozent der Viertklässler kennen Schmerzen im Rücken.

Ursachen für Rückenschmerzen sind nach Angaben des Experten nicht nur Bewegungsmangel oder eine falsche Ernährung, sondern auch falsche Möbel. Man sitzt häufig und lange falsch oder schläft auf der falschen Matratze.

Sitzfläche darf nicht zu tief sein

„Als Prävention und Hilfe gegen Rückenbeschwerden darf nicht nur der Arbeitsplatz ergonomisch gestaltet sein“, sagt Ursula Geismann vom Verband der Deutschen Möbelindustrie. Auch zu Hause sollte man dem Aspekt Ergonomie eine zentrale Bedeutung zugestehen. Wer neue Möbel auswählt, sollte deshalb nicht nur auf das Design achten und darauf, wie sie zur Einrichtung passen. Vor allem bei Stühlen, Sesseln, Betten und Küchenmöbeln sollte man auch aufpassen, dass diese für den Rücken so komfortabel wie möglich sind.

So darf etwa beim Sofa die Sitzfläche nicht zu tief sein, sonst können vor allem kleinere Personen nicht gerade darauf sitzen. Und auch die Arbeitsflächen in der Küche sollten so gestaltet sein, dass der Rücken beim Kochen nicht belastet wird.

Worauf Sie bei einzelnen Möbeln achten sollten, damit diese möglichst rückenschonend sind, lesen Sie in der Bilderstrecke.

(dpa)


  • Nachrichten
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker