27.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt

Rückkehr zu den Blues: Mourinho vor Insel-Comeback?

Jose Mourinho trainiert aktuell Real Madrid.

Jose Mourinho trainiert aktuell Real Madrid.

Foto:

AFP

Setubal -

Durch kryptische Aussagen hat Star-Trainer Jose Mourinho Spekulationen über seinen vorzeitigen Abschied vom spanischen Fußball-Rekordmeister Real Madrid angeheizt. „Alle wissen, dass ich ein Abenteurer bin. Nach Portugal, England, Italien und Spanien ist es aber schwer, ein neues Ziel zu finden. Deswegen kann es mich auch an ein altes Ziel ziehen. Es gibt Dinge, die schnell passieren können und sich niemand vorstellen kann“, sagte der 50-Jährige in seiner portugiesischen Heimatstadt Setubal bei der Eröffnung einer Ausstellung über seine Person.

Seinen noch bis 2016 laufenden Vertrag beim Klub der deutschen Nationalspieler Mesut Özil und Sami Khedira ließ Mourinho bei der Antwort auf die Frage nach seiner Zukunft bei den Königlichen unerwähnt. Schon seit Herbst vergangenen Jahres spekulieren Beobachter mit Mourinhos Abgang aus der spanischen Metropole.

Rückkehr zu den Blues?

Gleichzeitig berichteten Medien wiederholt über eine bevorstehende Rückkehr Mourinhos zum englischen Champions-League-Sieger FC Chelsea. Auch sein früherer Klub Inter Mailand, den Mourinho 2010 zum Triumph in der europäischen Königsklasse geführt hatte, soll durch die Probleme des Coaches beim Madrider Nobelklub wieder Interesse an einem neuerlichen Engagement Mourinhos bekommen haben. (sid)


  • Home
  • Politik
  • Sport
  • Panorama
Newsticker