Rund um die Welt
Reportagen über die höchsten Hotels und schönsten Strände, Inseln zum Mieten oder Knigge-Tipps für Urlauber

Vorlesen
0 Kommentare

WC-Weitwurf &. Co.: Die skurrilsten Festivals weltweit

Erstellt
Wasser marsch: Beim jährlichen Songkran Festival in Bangkok macht jeder jeden nass. Foto: dpa
WC-Weitwerfen und Matsch-Springen in Georgia, gigantische Wasserschlachten in Bangkok, Tomatenbad in Spanien und nackte Kunst in Australien: Wer es richtig schön schräg mag, der sollte diese kuriosen Festivals in aller Welt nicht verpassen.
Drucken per Mail

Wasserpistolen-Schlacht in Bangkoks Straßen, Matschsprung-Wettbewerb bei den Rednecks, das größte Tomatenschwimmbad der Welt und brennende Männer in der Wüste: So schön ausgeflippt feiert man auf den skurrilsten Festivals der Welt.

Beherzt ab in den Schlamm geht es bei den „Summer Redneck Games“ in Georgia.
Beherzt ab in den Schlamm geht es bei den „Summer Redneck Games“ in Georgia.
Foto: dpa

Verrückt sein macht einfach in der Menge am meisten Spaß: Dann wird der Einsatz von Wasserpistolen zum kollektiven Straßenspaß, ein beherzter Sprung in den Matsch zur Tagesaufgabe und der Weitwurf von Toilettensitzen zum umjubelten Wettkampf. All diese kuriosen Aktionen gehören zum Programm verrückter Festivals, die überall auf der Welt gefeiert werden.

Wasser-Spaß und Toilettensitz-Weitwurf

Pudelnass ging es in den vergangenen Tagen in Bangkok zu: Beim großen Songkran Fest zum Neuen Jahr bespritzten und übergossen sich die Menschen gegenseitig mit Wasser. Das bunte Fontänen-Spektakel, das längst ein Touristenhighlight ist, soll nicht nur Spaß machen, sondern symbolisch auch die „Sünden“ des letzten Jahres wegwaschen.

Feucht wird es auch bei den „Summer Redneck Games“ im US-Staat Georgia: Hier springen Mutige mit dem Bauch voran in riesige Matsch-Becken, treten beim Toilettensitz-Weitwurf gegeneinander an oder üben sich im Müll-Tauchen. Und das alles für wohltätige Zwecke.

Tomaten-Sause und Penis-Verehrung

Kein Blut, sondern überreife Tomaten: Im spanischen Buñol findet jedes Jahr im August die Tomatina statt.
Kein Blut, sondern überreife Tomaten: Im spanischen Buñol findet jedes Jahr im August die Tomatina statt.
Foto: dpa

Ganz und gar aus Spaß an der Freude trifft man sich jedes Jahr im August im spanischen Buñol zur großen Tomaten-Sause, der „Tomatina“. Tonnenweise überreifer Tomaten dienen hier als multiple Wurfgeschosse – bis alle gemeinsam in einer riesigen Lache Tomatensauce schwimmen.

Kuriose Paraden oder Straßenaktionen sind oft der Höhepunkt der ausgeflippten Festivals. Beim Penis-Festival „Kanamara Matsuri“ in Kawasaki werden riesige Penisse durch die jubelnde Menge getragen – zum Wohle der Fruchtbarkeit. Bei der berühmten Stierhatz im spanischen Pamplona, den Sanfermines, verfolgen Besucher am Rand aufgeregt, wie risikofreudige Männer vor Stierherden durch die Straßen flüchten. (iw)

Noch mehr lustige Festivals gibt es in unserer Bildergalerie.

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Reise
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
FACEBOOK