Sankt Augustin
Nachrichten und Bilder aus Sankt Augustin

Vorlesen
0 Kommentare

Gesamtschule Menden: Mängel werden in Kauf genommen

Erstellt
Der Weg zur funktionsfähigen Gesamtschule bleibt steinig.  Foto: Ralf Johnen
Eine optimale Ausstattung der neuen Gesamtschule in Sankt Augustin-Menden, vor allem Barrierefreiheit, wünschten sich SPD, Grüne und Aufbruch im Stadtrat. Die Mehrheit von CDU und FDP aber setzte aus Kostengründen die Sparversion durch.  Von
Drucken per Mail
Sankt Augustin

Beim Umbau des Schulzentrums Menden zur Gesamtschule können nicht alle Wünsche erfüllt werden. Dies hat am Mittwochabend der Stadtrat bei seiner Sitzung beschlossen. Dabei wurde auch über die Entwicklung des neuen Raumprogramms abgestimmt. Gegen die Stimmen von CDU und FDP scheiterte ein Antrag von SPD, Grünen und der Fraktion "Aufbruch", in dem die Fraktionen die Ergänzung von sechs Differenzierungsräumen sowie die vollständige Barrierefreiheit gefordert hatten. Damit wären Mehrausgaben von etwas mehr als einer Million Euro einhergegangen.

Die Antragsteller halten den Bau der Räume vor allem deshalb für wichtig, weil diese bei der Umsetzung des pädagogischen Konzepts der Schule von tragender Bedeutung sind. Vorausgegangen war der Entscheidung eine hitzige Diskussion, in deren Verlauf CDU-Fraktionschef Georg Schell die Bereitstellung zusätzlicher Mittel mit Blick auf die angespannte Haushaltslage ablehnte. Schon jetzt betrage die Summe der Kassenkredite rund 40 Millionen Euro, so Schell. Dies bedeute: Wenn das Zinsniveau in absehbarer Zukunft nur um ein Prozent steige, käme dies einer zusätzlichen Belastung des Haushalts von jährlich 700 000 Euro gleich. Ein Risiko, das zu strikter Sparsamkeit zwinge, wenn man den Nothaushalt vermeiden wolle. In diesem Fall würde die Stadt die Souveränität über ihre Ausgaben verlieren.

SPD-Chef Marc Knülle argumentierte für eine andere "Version der Vernunft": Da in den kommenden Jahren ohnehin mehr als zwölf Millionen Euro in den Umbau investiert würden, sei dies der einzig sinnvolle Moment, optimale Lernbedingungen für die Schüler herzustellen und den Zugang für Schüler mit Behinderungen sicherzustellen. Sollte beides nachträglich geschehen, würde dies mutmaßlich ungleich höhere Investitionen zur Folge haben.

Martin Metz erklärte für die Grünen, dass die Zusatzausgaben seiner Ansicht nach möglich wären. Zudem appellierte er an die Stadtverordneten, Sorge dafür zu tragen, dass die einzige Gesamtschule auf dem Stadtgebiet Sankt Augustins auch für Körperbehinderte zugänglich sei.

Für die Fraktion "Aufbruch" ergänzte Wolfgang Köhler: "Was wir jetzt nicht auf den Weg bringen, werden wir auch in den kommenden Jahrzehnten nicht schaffen." FDP-Chefin Stefanie Jung betonte, dass es in der Sache am wichtigsten sei, der Linie der Verwaltung zu folgen. In Richtung Knülle giftete sie: "Sie tun so, als gäbe es hier einen Sack voll Geld." Dieser Schatz sei aber nicht vorhanden.

Georg Schell fasste schließlich die Positionen mit den Worten zusammen, dass er sich - wie vermutlich alle anderen auch - die bestmögliche Ausstattung aller Schulen wünsche. Aufgrund der Geldnot könne es indes sein, dass die Gesamtschule nicht optimal arbeitsfähig sei. Dies aber treffe auch auf nahezu alle anderen Schulen auf dem Stadtgebiet zu, die man gegenüber der neuen Schule nicht benachteiligt dürfe.

Einen letzten Versuch, die Mehrheitsparteien doch noch zum Umdenken zu bewegen, machte schließlich Denis Waldästl für die SPD: Er verwies auf ein Schreiben von Bürgermeister Klaus Schumacher (CDU), demzufolge die Stadt im kommenden Jahr auf deutliche Mehreinnahmen hoffen dürfe.

Mit seinen Worten fiel er jedoch prompt in Ungnade bei Georg Schell, der Waldästl auf die Unterschiede zwischen investiven und konsumptiven Aufgaben aufmerksam machte.

Auch interessant
Veranstaltungskalender Sankt Augustin
Obacht, Autofahrer:
Verkehrsbehinderungen

An dieser Stelle informiert der "Rhein-Sieg-Anzeiger" über Baustellen auf den Autobahnen im Rhein-Sieg-Kreis und Bonn.

Schulen im Rhein-Sieg-Kreis
Wegweiser

Hier finden Sie alle weiterführenden Schulen im Rhein-Sieg-Kreis mit vielen Extra-Informationen.

FACEBOOK
Redaktionsteam
Glosse

Mit spitzer Feder und Zunge kommentieren die Mitarbeiter des "Rhein-Sieg-Anzeiger" Situationen und Begebenheiten.

Serie
Die Waldohreule (Asio otus)

Der „Rhein-Sieg-Anzeiger“ stellt in der Serie „Was zwitschert denn da?“ die im Kreisgebiet lebenden Vögel und deren Rufe vor.

Nachwuchs-Autoren

Szene, Lifestyle, Trends, coole Events: Schüler, Studenten und Auszubildende schreiben für junge Leute.

Sankt Augustin Links
Kleinanzeigen