Vorlesen
0 Kommentare

Zen und Zumba: Das ist neu in den Clubanlagen

Erstellt
Griechenland statt Ägypten, heißt es im kommenden Sommer bei Aldiana.
Griechenland statt Ägypten, heißt es im kommenden Sommer bei Aldiana.
Foto: dpa-tmn

Die großen Clubanbieter rüsten auf: Aldiana nimmt eine neue Anlage ins Programm, ebenso Magic Life. Gleich zwei Neuzugänge vermeldet Club Med. Daneben hatten in den Wintermonaten an vielen Orten die Handwerker das Sagen: Mehrere Clubs bekamen eine Schönheitskur. Und auch in Sachen Unterhaltung gibt es einige Neuerungen. Eine Übersicht:

284 renovierte Zimmer, 131 davon nun mit Balkon: Der Robinson Club «Pamfilya» in der Türkei wurde im Winter komplett renoviert. Vor allem die Bäder bekamen eine Schönheitskur, alle Zimmer neue Möbel. Daneben erhielten laut einer Sprecherin 131 Zimmer einen Balkon. Die Anzahl der Familienzimmer bestehend aus jeweils zwei Doppelzimmern mit Verbindungstür wurde um 28 Einheiten erhöht. Eine Frischzellenkur erhält auch der Robinson Club «Maldives» auf den Malediven. Er bleibt deshalb vom 13. April bis 21. Juni geschlossen. Unter anderem werden das Hauptrestaurant umgebaut und die Stege zu den Wasserbungalows erneuert. Im Robinson Club «Daidalos» auf Kos werden die Saunen und Umkleideräume des Spas modernisiert. Neu ist außerdem, dass die Betreuung für Kinder ab zwei Jahren auf drei weitere Clubs ausgedehnt wird: «Esquinzo Playa» (Fuerteventura), «Apulia» (Italien) und «Pamfilya» (Türkei).

Griechenland statt Ägypten heißt es im kommenden Sommer bei Aldiana. Während der Club «Makadi Bay» bei Hurghada wegen der politischen Situation in dem nordafrikanischen Land seit Ende Januar geschlossen ist, steht «Kreta» in den Startlöchern. Am 1. Mai soll die Eröffnung gefeiert werden. 170 Hotelzimmer, Bungalows und Familienzimmer bietet der Club in der Nähe des Fischerdorfs Mochlos. Sie wurden in den vergangenen Monaten komplett renoviert.

Die Magic-Life-Familie vermeldet für den Sommer einen Neuzugang: «Club Life Marmari Palace Imperial» auf Kos. Die Anlage liegt laut einer Sprecherin im Ferienort Mastichari an einem langem Sandstrand. Neuerungen gibt es auch bei der Abendunterhaltung in den Clubs. Night Line steht für ein Unterhaltungsprogramm in den späten Abendstunden (23.00 bis 2.00 Uhr). Je nach den Gegebenheiten lassen die Urlauber den Clubtag an verschiedenen Orten ausklingen: bei einem Cocktail am Strand, Livemusik in der Disco oder an der Bar. Neu im Angebot ist auch das Fitnessprogramm Zumba, das Aerobic und Tanzelemente verbindet.

Gleich mit zwei neuen Clubs startet Club Med in den Sommer. «Belek» in der Türkei und «Pragelato Vialattea» in Italien ergänzen das Angebot. Das neue Club-Resort in Belek liegt an einem 2,5 Kilometer langen Sandstrand an der türkischen Riviera - direkt an einem Golfplatz. Es hat ab dem 30. März geöffnet. Der Club in Pragelato erinnert an ein kleines Alpenbergdorf. Es liegt auf 1600 Meter Höhe in einem Naturpark und hat von Ende Juni bis Anfang September geöffnet. Die Chalets verteilen sich in 20 Gruppen rund um das Zentrum des Club-Resorts. Renoviert hat Club Med im Winter drei Anlagen: «Guilin» (China) hat eine neue Hauptbar und einen neuen Hauptpool bekommen, «Cherating Beach» (Malaysia) einen Zen-Bereich und «Rio das Pedras» (Brasilien) ein neues Gebäude mit 22 Zimmern.

Erstmals finden Urlauber in den Reisebüros einen eigenen Club-Calimera-Katalog. Auf 122 Seiten präsentiert er die 15 Anlagen. Bei diesen gibt es 2013 keine Zu- oder Abgänge. Neuerungen gibt es lediglich bei den Freizeitangeboten: Erwachsene erwartet neben dem Tanzprogram «Latin fit à la Calimera» unter anderem die Hockeyvariante Floorball. Kinder können die dem Seiltanz ähnliche Trendsportart Slacklining erlernen. (dpa/tmn)