Service
Was ist beim Neuwagen- und Gebrauchtwagenkauf zu beachten? Welche Fahrtipps helfen sicher durchs Jahr? Was tun, wenn mich der Blitzer erwischt?

Vorlesen
0 Kommentare

Crash-Test-Sieger: Volvo V40 schützt Fußgänger und Insassen

Erstellt
Der Audi A3 beim seitlichen Pfahlaufprall: Er landete mit fünf Sternen und 95 Prozent im Insassenschutz im aktuellen Euro-NCAP-Test knapp hinter dem Volvo V40. Foto: Euro NCAP
Die Prüforganisation Euro-NCAP hat sechs neue Pkw-Modelle einem Crashtest unterzogen. Fünfmal vergaben die Tester die Höchstwertung von fünf Sternen, einmal gab es vier Sterne. Volvo V40 und Audi A3 schnitten am besten ab.
Drucken per Mail

Fünf Sterne haben der Ford B-Max, der Volvo V40 sowie die neuesten Generationen von Audi A3, Renault Clio und Kia Ceed erhalten. Den Isuzu D-Max haben die Tester mit vier Sternen bewertet. Auffällig ist bei ellen getesteten Modellen die Verbesserung des Fußgängerschutzes im Vergleich zu den Vorgängermodellen. Dies ist wichtige Entwicklung: Laut Euro NCAP sind 14 Prozent der Verkehrstoten in Europa Fußgänger.

Der Ford B-Max hat keine eine B-Säule, erreichte im Test dank einer speziellen Türkonstruktion, die im geschlossenen Zustand eine „Ersatz-Säule“ bildet, dennoch sehr gute Werte (92 Prozent) beim Insassenschutz. Der Volvo V40 hat eine neue Bestmarke beim Euro-NCAP Crash-Test in der Kompaktklasse gesetzt.

Hier prallt ein Prüfkörper, der den Kopf eines Fußgängers simuliert, auf die Scheibe eines Ford B-Max.
Hier prallt ein Prüfkörper, der den Kopf eines Fußgängers simuliert, auf die Scheibe eines Ford B-Max.
Foto: Euro NCAP

Guter Fußgängerschutz

Das Abschneiden liegt vor allem an den sehr guten Werten beim Fußgängerschutz (88 Prozent) durch einen Fußgängerairbag. Dieser Airbag hebt bei einem Unfall mit einem Passanten die Motorhaube an, damit der Fußgänger nicht auf den harten Motorblock prallt, und bedeckt Teile der A-Säulen.

Der Pickup Isuzu D-Max hatte 2008 nur zwei Sterne beim Insassenschutz, und gar nur einen beim Fußgängerschutz erhalten. Das neue Modell hat dieses sehr schlechte Ergebnis deutlich verbessert. Wegen des nur mittelmäßigen Ergebnisses (51 Prozent) beim Fußgängerschutz ist er allerdings an der Fünf-Sterne-Hürde von 60 Prozent gescheitert. Auch Audi A3, Renault Clio und Kia Ceed haben sich im Vergleich zu den Vorgängerversionen beim Fußgängerschutz verbessert. (dmn)

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

FACEBOOK