Service
Was ist beim Neuwagen- und Gebrauchtwagenkauf zu beachten? Welche Fahrtipps helfen sicher durchs Jahr? Was tun, wenn mich der Blitzer erwischt?

Vorlesen
0 Kommentare

Schnee, Eis, Kälte: So ist das Auto fit für Minusgrade

Erstellt
Drucken per Mail
Die eiskalte Jahreszeit kann für Autofahrer böse Überraschungen bringen. Deshalb sollten Fahrer und Fahrzeug gut vorbereitet sein.
Die eiskalte Jahreszeit kann für Autofahrer böse Überraschungen bringen. Deshalb sollten Fahrer und Fahrzeug gut vorbereitet sein.
Foto: obs

An den kalten und eisigen Tagen lässt einen das Auto gerne mal im Stich. Wir haben die wichtigsten Informationen für Autofahrer gesammelt. Mit unseren Ratgebern kommen Sie sicher durch die eiskalte Jahreszeit.

Der Großteil der Autofahrer in Deutschland macht das Auto vorbildlich fit für die kalte Jahreszeit. Neun von zehn Fahrzeughaltern sind auf Winterreifen unterwegs. Immerhin acht von zehn Autobesitzern denken ans Frostschutzmittel. Das größte Pannenrisiko bei Kälte wird jedoch häufig übersehen: Nur wenige überprüfen rechtzeitig die Autobatterie.

In Zeiten der Bordcomputer verlassen sich viele Autofahrer auf die Meldungen ist Fahrzeuges. Insbesondere im Winter ist das ein fataler Fehler. Statt nur zu blinken, verweigert das Auto häufig komplett den Dienst. Wer sein Auto einer grundsätzlichen Winterpflege unterzieht, bevor es draußen richtig kalt wird, kann sich Ärger und Kosten ersparen. Gerade Reifen, Beleuchtung oder Heizung sollten in der eiskalten Jahreszeit einwandfrei funktionieren.

Unsere Redaktion hat die wichtigsten Informationen für Autofahrer im Winter gesammelt. Die wichtigsten Winter-Ratgeber unten im Überblick:

Auch interessant
Videos
Bildergalerien Auto
alle Bildergalerien
Kleinanzeigen
Quiz

Manche Slogans aus der Autowerbung werden zu echten Klassikern. Aber wie gut erinnern Sie sich an die Auto-Sprüche?

FACEBOOK