26.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
fc-banner

Eingeschränktes Gästekartenkontingent: FC-Fans wollen das rheinische Derby boykottieren

1. FC Köln Fans

Wollen dem Derby in Mönchengladbach fern bleiben: die Fans des 1. FC Köln.

Foto:

dpa

Köln -

Ein Teil der Anhänger des 1. FC Köln will das West-Derby am 20. Februar (15.30 Uhr) bei Borussia Mönchengladbach boykottieren. Wie die Fanclub-Organisation „Südkurve 1. FC Köln“ auf ihrer Homepage mitteilte, ist das eine Reaktion auf ein eingeschränktes Gästekartenkontingent für die Partie.

„Im Rahmen der Diskussionen sowohl intern als auch in der AG Fankultur und beim Südkurven Stammtisch wurde seitens des Südkurve 1. FC Köln e.V. kommuniziert, dass die aktive Fanszene beim Derby in Mönchengladbach zum großen Teil nicht ins Stadion gehen wird. Diese Entscheidung fällt uns sehr schwer, wird aber von weiten Teilen innerhalb unserer Gemeinschaft mitgetragen“, hieß es.

Den Kölnern stehen in der Begegnung im Borussia-Park nur etwa 2.700 Tickets zu. Das ist eine Sicherheitsauflage nach dem Platzsturm von FC-Anhängern beim Derby am 14. Februar 2015 in Mönchengladbach.

Bereits im Hinspiel im Herbst 2015 waren die Anhänger der Borussia zum größten Teil nicht im Rhein-Energie-Stadion erschienen. Die FC-Anhänger verzichteten dabei auf den gewohnten Support. Trotz der ungewöhnlichen Stimmung feierte die Stöger-Truppe einen 1:0-Erfolg. (ksta)