26.09.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
fc-banner
Kölner Stadt-Anzeiger | FC-Trainer Peter Stöger: „Gerhardt hat wahnsinnig gearbeitet“
21. July 2013
http://www.ksta.de/3090066
©

FC-Trainer Peter Stöger: „Gerhardt hat wahnsinnig gearbeitet“

FC-Trainer Peter Stöger.

FC-Trainer Peter Stöger.

Foto:

Rainer Dahmen

Köln -

Herr Stöger, konnten Sie das erste Pflichtspiel als Trainer des 1. FC Köln genießen?

Peter Stöger: Kurz vor dem Spiel habe ich gedacht: Jetzt geht es wirklich los. Von der Stimmung her war es schon ein schöner Einstieg ins Bundesliga-Geschäft, allerdings mit einem nicht so schönen Ergebnis. Ich bin ein bisschen unglücklich, da ich mir drei Punkte ausgemalt hatte.

Sind sie mit dem Auftritt Ihres Teams zufrieden?

Stöger: Ich habe gesehen, dass die Mannschaft gewillt ist, offensiv zu spielen und versucht, Chancen rauszuarbeiten, schnell umzuschalten und in die Tiefe zu spielen. Also etliche Dinge, von denen wir hoffen, dass sie besser werden. Ich habe gute Ansätze gesehen und bin nicht unzufrieden.

Sie haben den 19-Jährigen Yannick Gerhardt in die Startelf beordert...

Stöger: ...er hat sich über Trainingsleistungen empfohlen. Für mich ist er auf dem Platz ein Mittelding zwischen einem offensiven und defensiven Spieler. Er ist laufstark und hat wahnsinnig viel gearbeitet.

Müssen Sie Timo Horn nach seinem Fehler wieder mental aufbauen?

Stöger: Nein, das ist Sache des Torwartrainers Alexander Bade. Er wird ihn schon wieder aufrichten. Timo hat ein klasse Spiel gemacht, mit der Szene hat er sich selbst um den Lohn gebracht.

Aufgezeichnet von Michael Krämer