01.07.2016
Aktuelle Nachrichten aus Köln und der ganzen Welt
fc-banner

1. FC Köln: Abwehr komplett - Schmid soll bleiben

Trainerteam des 1. FC Köln: Co-Trainer Manfred Schmid (l.) und Trainer Peter Stöger

Trainerteam des 1. FC Köln: Co-Trainer Manfred Schmid (l.) und Trainer Peter Stöger

Foto:

Rainer Dahmen

Köln -

Am Montag sind die FC-Profis von ihrer Mannschaftstour aus Las Vegas zurück gekehrt. Am Dienstag beginnt noch einmal eine Art Trainingsbetrieb beim Bundesliga-Aufsteiger, der am Mittwoch (19 Uhr, Bergheim 2000), Donnerstag (19 Uhr, SW Essen), und Freitag 19 Uhr, Bonner SC) auf PR- und Testspieltour ist.

Geschäftsführer Jörg Schmadtke ist derweil auf Einkaufstour, die, was Abwehrspieler angeht, mit dem Montag ablösefrei verpflichteten Mergim Mavraj beendet ist. Der albanische Innenverteidiger von Greuther Fürth unterschrieb einen Vertrag bis Sommer 2017. „Er verfügt über ein gutes Auge, ist robust und zuverlässig und wird uns im Defensivbereich sicher gut tun“, sagte Schmadtke über den 27-Jährigen.

Nach dem Wiedereinstieg ins Training werden die Gespräche mit dem von Austria Wien umworbenen Co-Trainer Manfred Schmid intensiviert, der FC will den 43-Jährigen in Köln halten.

Keine Zukunft für Sané bei 96

Der in den Kölner Fokus gerückte Salif Sané hat in Hannover indes keine Zukunft mehr. Der 23-Jährige soll den Klub trotz Vertrages bis 2017 verlassen, nachdem er nicht zu einem Testspiel erschienen war. Statt gegen Bavenstedt anzutreten, reiste Sané ohne vorherige Absprache vorzeitig zur senegalesischen Nationalmannschaft. Hannovers Manager Dirk Dufner hat eine Trennung von Sané in der „Bild“ bereits angekündigt: „Solche Dinge nerven unglaublich. Wir schauen, was jetzt möglich ist. Wir sind offen für alle Lösungen.“ Der Verhandlungsposition des 1.FC Köln dürfte der Streit zwischen Spieler und Klub kaum schaden.

„Wir haben ihn auf der Liste und beschäftigen uns mit ihm“, sagte Lizenzspieler-Leiter Jörg Jakobs. Für die Position im zentralen defensiven Mittelfeld buhlen die Kölner Verantwortlichen auch weiter um Kevin Vogt (22) vom FC Augsburg. Intensiviert wurden auch die Gespräche mit Stürmer Simon Zoller aus Kaiserslautern. Schmadtke und FCK-Boss Stefan Kuntz verhandeln um die Ablöse für den 22-Jährigen.


Neue Nachrichten

Wir haben neue Artikel für Sie. Möchten Sie jetzt die aktuelle Startseite laden?